Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Woher kommt mein Name: Dold

Von

Der Familienname Dold kommt in Deutschland circa 3000-mal vor. Er ist ein typischer Schwarzwälder Name mit besonders starker Verbreitung in der Gegend um Triberg, Schönwald und Schonach, wo um die zwei Prozent der Einwohner so heißen.

Dold ist die verkürzte Form eines Patronyms zum alten Rufnamen Bertold. Dieser wiederum ist ein zweigliedriger germanischer Rufname mit den Namengliedern althochdeutsch berath "glänzend" und waltan "walten, gebieten, herrschen".

Im alltäglichen Sprachgebrauch beschränkte man sich auf den ersten oder den zweiten Teil des Namens – also auf Bert oder Told. Letzterer hat sich im alemannischen Dialekt in aller Regel zu Dold weiterentwickelt.

Told tritt als Familienname heute nur noch bei knapp 40 Personen auf. Doll ist eine abgeschliffene Variante des Namens. Dieser Variante begegnet man vor allem im Dreieck Karlsruhe-Offenburg-Freudenstadt und in der Gegend um Landau in der Pfalz. Sie ist mit knapp 9000 Namensträgern deutlich häufiger als der Name Dold.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.