Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Wähler strafen Kleinmann ab

Von
Für Dieter Kleinmann kam es knüppelhart. Quelle: Unbekannt

Schramberg - Für Dieter Kleinmann kam es knüppelhart: So verbuchte er im Kreis nicht nur einen Verlust von 8,2 Prozent, er verlor dazu auch sein Landtagsmandat.

15 Jahre lang hatte er die FDP im Kreis von einem Höhenflug zum nächsten geführt, und nun dieser jähe Absturz. Zwei Entwicklungen machten ihm in seiner Hoffnung, für eine vierte Legislaturperiode ins Landesparlament einzurücken, einen Strich durch die Rechnung.

Zum einen konnte er dem bundesweiten Trend mit einer FDP im rapiden Sinkflug nicht entgegen steuern. Zum anderen brachte ihn sein Votum in der Krankenhausdebatte für Helios um die Chance, in Südbaden doch noch das beste Ergebnis für die FDP einzufahren, wurde er doch im Bereich Schramberg gnadenlos abgestraft. "Ich konnte die in Schramberg wegbrechenden Stimmen in den anderen Teilen des Kreises, so auch in meinen Hochburgen Sulz und Vöhringen, nicht kompensieren", bedauert Kleinmann.

Aber auch Klaus Eisenhardt zählt zu den Verlierern: Sein erklärtes Wahlziel, deutlich über die 20-Prozent-Hürde zu springen und in den Landtag einzuziehen, verfehlte er deutlich. Die SPD verharrt weiter auf ihrem Tiefstand von 19,5 Prozent, sicher auch eine Folge der seit Jahrzehnten anhaltenden personellen Diskontinuität an der Spitze der Kreis-SPD.

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 

Top 5

5

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.