Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Vier Bands rocken die Trombachhöhe

Von
Die Gründer des ersten Tennenbronner „Metal Acker Open Air“ versammelt auf dem original Festgelände. Foto: Weisser Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Carina Weisser Schramberg-Tennenbronn. Aus einer Idee von ungefähr ein dutzend Tennenbronner, die Mitte vergangenen Jahres aufgekommen ist, resultiert nun ein großer Event: Das erste „Metal Acker Open Air“ in Tennenbronn, kurz M.A.T., war geboren. Die Tennenbronner VW-Clique und die Firma Jokatec sind die Gründer des erstmaligen M.A.T. Stattfinden wird dieses Rockfestival vom 31. August bis 1. September bei der Trombachhöhe in Tennenbronn. "Wir haben uns gedacht, es funktioniert auch anderswo, warum auch nicht in Tennenbronn", erklärt Hauptorganisator Simon Kaltenbacher der Firma Jokatec. "Entweder sollte es "Musik aus der Box geben oder es wird professionell aufgezogen". Und genau so ist aus einer kleinen Idee immer mehr geworden bis jetzt letztendlich an dem besagten Wochenende ein ganzes Festival, so wie man es von den allseits bekannten Rock- Festivals "Wacken" oder "Bang your head" kennt, entstanden. "Wir wissen, dass viele hier in der Gegend auch Rock mögen, wie wir", erzählt Helfer Andreas Wälde.

Veranstalter dieses Events wird die Narrenzunft Wurzelhexen sein, die für die Verpflegung an dem Wochenende sorgen. Verantwortlich für die Infrastruktur des Festival- Geländes sind die Firma Jokatec, die VW-Clique und Familie Lehmann, die das Gelände zur Verfügung stellt. Für die Durchführung dieses Events musste so einiges organisiert werden. "Auf dem Gelände gibt es kein Wasser und kein Strom", erklärt Simon Kaltenbacher. "Wir haben Dieselaggregate und Wassertanks beschafft. Sogar für Abwasserentsorgung musste geregelt werden".

Geboten wird am kommenden Wochenende so einiges für den Rock-Fan. Am Freitag wird eine Rock- und Metaldisco stattfinden. Sebastian Kaltenbacher und Hans-Peter Moosmann werden hierbei für die richtigen Titel sorgen. Zudem wird es zwei "Showspecials" geben. Eine besondere KW-DC-Show wird präsentiert und der andere Specialact ist noch geheim. Eines kann man jedoch schon verraten: Es wird heiß, Abendkasse hier sind 2,50 Euro. Am Samstag rocken dann vier Bands den "Metal Acker". Als Headliner wird die deutsche Hard-Rock-Metal Band "Kissin' Dynamite" auf der Bühne stehen, die schon mit Bands wie "Motley Crue" gerockt haben. Die fünfköpfige Band brachte in diesem Jahr ihr neues Album "Money, Sex & Power" auf den Markt. Außerdem wird "Armadillo" mit Heavy Metal einheizen. Aus Weil am Rhein kommen die Trash-Metaller "Pessimist" angereist. Auch aus der Region wird eine Band für Stimmung sorgen. "Fuck you and Die" aus Schramberg präsentiert ihre Death/Black Metal Show. Geländeeröffnung an beiden Tagen wird jeweils 18.30 Uhr sein. Ein Kombiticket für beide Tage gibt es im Vorverkauf für 11 Euro bei Mister Music (Brambach 29, Schramberg-Sulgen) und bei der Esso-Tankstelle in Tennenbronn, Hauptstraße 66 (Abendkasse am Samstag 15 Euro).

"Uns ist es wichtig, dass das Festival von den Leuten angenommen wird und es ein cooles Fest geben wird", sind sich Simon Kaltenbacher und Andreas Wälde einig. Und das wird es auch sicher werden. Kein waschechter Rock- und Metal Fan sollte das verpassen.

Weitere Informationen: www.mat-festival.de

Top 5

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.