Viel Freiraum gab es für jeden Hardter Gemeinderat und für die Besucher bei der ersten Sitzung in der Arthur-Bantle-Halle. Man habe die Sitzung um eine Woche verschieben müssen, um den Zeitraum für eine Quarantäne einzuhalten, erklärte Bürgermeister Michael Moosmann. Um den geforderten Abstand unter den Personen, auch bei vielen Besuchern, gewährleisten zu können, habe man die Sitzung in die ungenutzte Halle verlegt. Allerdings müssten die Redner ihre Beiträge von Zimmerlautstärke auf die Lautstärke in einer großen Halle übertragen, wie einige Besucher monierten. Foto: Ziechaus