Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Tennenbronn: Fassdaubenrennen erneut ein Publikumsmagnet

Von
Foto: Bartler-Team

Schramberg-Tennenbronn - Tennenbronn braucht keinen Kunstschnee für das Fassdaubenrennen der Erzknappen auf der Abfahrtsstrecke beim Remsbachhof.

Die neue Strecke um den Remsbachhof wurde mit Schaufeln präpariert und das sorgte für gute Zeiten – bei denen die Teilnehmer standfest blieben.

Neun Mannschaften hatten gemeldet, darunter auch die Vorjahressieger, die "Ichbe-Hexen 1". Die ersten Starter, "Goldrausch", konnten sich nicht in den Siegesrausch steigern und fuhren mit 2:13 Minuten auf den vorletzten Platz. Die Pfrieme-Stumpe machten den Spruch wahr, "die ersten werden die letzten sein" mit 3:08 Minuten. Dann wurden die Abfahrtszeiten drastisch verkürzt, von den "Damentrainern" mit 58 Sekunden und dann noch mal mit 37 Sekunden von "Iche-Hexen 2" mit dem Staiger-Trio.

Die "Mongos" liefen in 1:10 Minuten ins Ziel und die "Harmonie" mit 1:25 Minuten. Dann ging es Schlag auf Schlag mit den "durstigen Raubtieren" mit 52 Sekunden und dem schnellen "VW Club" mit Jürgen Müller, Mark Lehmann und Robin Stockburger in 36 Sekunden. Da schien alles gelaufen, aber die Vorjahressieger "Ichbe-Hexen" standen am Start und Adrian Stockburger, Peter und Felix Stockburger fielen nach rasanten 31 Sekunden über die Ziellinie. So bewahrheitete sich passend zum Abschluss der Spruch: "Die Letzten werden die Ersten sein".

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Karin Zeger

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading