Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Technisches Wissen spielerisch lernen

Von
Eine Pyramide kommt auf den Fahnenmast. Foto: Schwarzwälder Bote

Wissen aus dem Turm holen, das können künftig die Schüler in der Grundschule in Tennenbronn. Für den Förderverein haben Sandra Schülgen und Sonja Fichter drei Techniktürme, deren Anschaffung von "Schneider" gefördert wurde, übergeben.

Schramberg-Tennenbronn. Im Physiksaal stehen die drei Türme, in denen Plastikkästen mit Aufgaben und Baumaterial zu vielen technischen Themen gestapelt sind. "So können die Schüler handwerkliche Fertigkeiten üben und technisches Wissen spielerisch lernen", begründete Christian Schneider den finanziellen Einsatz über 5000 Euro seiner Firma. Für jede der vier Klassenstufen gibt es zehn Aufgaben, die von den Schülern im Sachunterricht gelöst werden sollen, kündigte Schulleiterin Tanja Witkowski beim ersten Probelauf an. Jeweils die beiden Klassensprecher der vier Klassen konnten im Physiksaal zum Einstieg ihre Aufgaben aus dem Turm holen und sich nach den Bauanleitungen ans Werk machen. Die Erstklässler bauten mit Brettchen und Rollen ein Haus und einen Tempel; Rollen aus Papier klebten die Zweitklässler zu einem Gerüst zusammen. Aus aufgerollten Zeitungsseiten errichteten die beiden Dreier eine Pyramide und setzten sogar noch einen Fahnenmast drauf. Hoch hinaus ging es auch für die Viertklässler mit einem Hochhaus aus Holzklötzen. Alle Teams lösten gemeinsam ihre Aufgaben in der angesetzten Schulstunde und mussten Bauteile und Werkzeuge wieder in die Kisten einräumen und in den Türmen verstauen. Dort warten noch viele weitere Kästen zu den Themen Fliegen und Schweben, Autoantrieb, Reifen flicken, Zahnräder, Flipperautomat, Knoten, Stromkreis mit Glühbirne, Wasser und Luft.

Die erste Sachkundestunde aus den Techniktürmen mit Zollstock, Holzklötzen, Papier, Schere und Klebeband fanden die Schüler "gut". Hannah und Hjarne überreichen zum Dank im Namen ihrer Kameraden Christian Schneider ein technisch aufwendig verpacktes Geschenk.

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.