Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Tankstellen-Shop wird wieder eröffnet

Von
Das "Abenteuer Tankstelle Tennenbronn" kann beginnen: Julia und Thomas King sind gerüstet, auch die Kinder Max und Leni kennen sich vor Ort schon aus. Foto: Dold

Schramberg-Tennenbronn - Seit Ende August konnte nur noch per Automat getankt werden - aber nun ändert sich das wieder. Ab Samstag, 1. Februar, Schlag 8 Uhr, kommt Leben in die Tankstelle zurück und der Shop wird wieder geöffnet sein.

Zu verdanken ist das Thomas und Julia King, die die Tankstelle übernommen haben. Die beiden starten dabei übrigens mit einem gehörigen Heimvorteil. Julia King ist eine Tennenbronnerin durch und durch. Die Eltern von Thomas King stammen aus Tennenbronn. "Dort lebt auch meine ganze Verwandtschaft", sagt er.

Das Paar, das in Hardt wohnt, hat aber auch zur Tankstelle einen ganz besonderen Bezug. Irmgard King, die Mutter von Thomas King, war bereits Anfang der 1970er-Jahre als Arbeitskraft in der Tankstelle dabei, als diese eröffnet worden war. Ihr Spitzname lautete schon bald "Tigerle", da die Tankstelle damals unter der Marke Esso lief und ein Tiger das Markenzeichen war.

Eröffnung Anfang Februar

Julia King war bis zum Oktober 2018 als Arzthelferin bei Reinhard Fröhlich in Tennenbronn tätig, bevor sie in Elternzeit ging. Thomas King geht weiterhin seinem Hauptberuf als CNC-Fräser nach. Als Nebenjob wird aber auch er in der Tankstelle Schichten schieben, verrät er.

Seit einer Woche liegen alle Genehmigungen vor, sodass wie geplant am 1. Februar eröffnet werden kann. "Es soll eine Tankstelle für die Tennenbronner werden. Wir wollen ein gutes Einvernehmen mit den Leuten", sagt Thomas King. Die bisherigen Rückmeldungen der Tennenbronner sind jedenfalls schon einmal positiv. Die Leute freuten sich, dass es weitergehe, so King.

Der Innenbereich mit Büro, Theke und Toiletten wurde modernisiert, zudem gibt es neue Kühlschränke. Auch die Küche ist für die neuen Bedürfnisse umgebaut worden. Allzu viel habe aber nicht gemacht werden müssen, da die Tankstelle, gut in Schuss gewesen sei, betont King.

Angeboten werden kleine warme Gerichte, belegte "Weckle", Süßwaren und Zigaretten. Beliefert werden Julia und Thomas King von regionalen Handwerkern. Im kleinen Bistro gibt es auch eine Genehmigung für den Ausschank alkoholischer Getränke. Neben Julia und Thomas King werden noch mehrere Aushilfskräfte im Einsatz sein. "Das muss sich aber erst einmal einspielen", sagt Thomas King. Getankt werden kann rund um die Uhr. Wenn der Shop geschlossen ist, steht der Tankautomat zur Verfügung.

Damit wird nun eine lange Tradition fortgeführt. Anfangs leitete der "Schwarza Karle" die Tankstelle Anfang der 1970er-Jahre, bevor er diese an Udo Kuhlmey übergab. Nächster Inhaber war Thomas Huck, bevor dieser die Tankstelle im vergangenen August schloss. Übrigens: Thomas Huck betreibt mittlerweile eine Getränkehandlung in Thüringen.

Artikel bewerten
10
loading

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.