Lars Bornschein beim Sortieren der noch eingepackten Kunstwerke Foto: Zeger Foto: Schwarzwälder Bote

Kultur: Künstlerfest und Jazzkonzert zum 40. Bestehen von Podium Kunst

Schramberg. "Es wird wie ein großes Klassentreffen für Künstler", beschreibt Dorothee Förstner von Podium Kunst die besondere Veranstaltung am Samstag, 22. September, im Schramberger Schloss.

75 Künstler aus sieben Ländern zeigen anlässlich des Geburtstagsfests von Podium Kunst ihre Werke. Über ein Jahr Vorbereitungszeit liegt hinter dem Team um den Vorsitzenden Lars Bornschein. Täglich treffen derzeit neue Kunstwerke im Schramberger Schloss ein.

Bei der Jubiläumsausstellung zum 40-jährigen Bestehens des Schramberger Künstlerkreises werden fast alle Techniken vertreten sein – von Malerei, Grafik, Mischtechnik, Fotografie bis zu Skulptur und Plastik. "Die Arbeiten sind überwiegend speziell für die Ausstellung angefertigt worden und können auch erworben werden", erläutert Bornschein. Dies sei speziell für Sammler interessant.

Der Vorsitzende übernimmt beim Künstlerfest (Beginn ist um 18 Uhr) die Begrüßung, das Grußwort spricht Oberbürgermeister Thomas Herzog. Annette Hehr vom Stadtmuseum referiert über die Entstehungsgeschichte von Podium Kunst und die Einführung kommt von Joachim Penzel, Kunstpädagoge, Kunstwissenschaftler und Ausstellungskurator. Anschließend geht es mit einem Jazz-Konzert weiter. Der Schramberger Saxofonist Arno Haas tritt gemeinsam mit Alona Negrich (Piano und Gesang) und Gitarrist Rares Popsa auf.

Der Eintritt zur Vernissage mit Künstlerfest und Jazz-Konzert kostet zehn Euro (inklusive einem Freigetränk).

Weitere Informationen: Die Jubiläumsausstellung 40 x 40 ist von Sonntag, 23. September, bis Sonntag, 18. November, zu sehen, Eintritt frei.