Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Stadt sperrt öffentliche Grillstellen

Von
Auch die Grillstellen in Waldmössingen sind von der Sperrung betroffen. Foto: Kaupp

Schramberg - Die Stadt hat aufgrund der hohen Waldbrandgefahr ab sofort die öffentlichen Grillstellen gesperrt. Entsprechende Schilder sind angebracht.

"Bereits am vergangenen Freitag hat uns das Forstamt des Landratsamts Rottweil auf die erhöhte Waldbrandgefahr hingewiesen", heißt es in einer städtischen Mitteilung. Die extrem hohen Temperaturen haben die Böden austrocknen lassen. "Zwar hat es immer wieder örtlich auch starken Regen gegeben, doch war dies nur der sprichwörtliche Tropfen auf den heißen Stein. Der Großteil des Regens ist nicht in den Waldboden gelangt, sondern ist ungenutzt in Gräben und Bächen abgeflossen." In Schramberg sei laut Mitteilung in den vergangenen drei Wochen lediglich ein Regenschauer mit 13 Millimetern Niederschlag zu verzeichnen gewesen.

"Deshalb ist die Waldbrandgefahr derzeit hoch und hat sich durch den ausbleibenden Regen über das Wochenende noch erhöht."

Die Stadtverwaltung Schramberg ruft deshalb zu erhöhter Vorsicht auf und sperrt die öffentliche Grillstellen bis auf Weiteres.

Dies sind die Grillstellen am Schlosshof (oberhalb Maierhof), die Grillstelle am Schwabenhof, die beiden Grillstellen am Berneckstrand, die Grillstelle im Raustein, in Waldmössingen die Grillstelle am Römerkastell, am Abenteuerspielplatz, am Jupa-Grillplatz, am Grillplatz beim Flugplatz sowie in Tennenbronn die Grillstelle am Dorfweiher. Eine entsprechende Beschilderung ist angebracht, teilt die Stadt mit.

Lupeneffekt

"Wir werden umgehend informieren, wenn die Sperrung aufgehoben ist."

Die Bürger werden außerdem um besondere Achtsamkeit bei der Nutzung generell aller Grillstellen gebeten. Funkenflug sollte vermieden und die Feuerstelle beim Verlassen zuverlässig abgelöscht werden. Waldbesucher sollten in den kommenden Tagen besonders vorsichtig sein und vor allem das generelle Rauchverbot das von März bis Oktober in den Wäldern besteht, einhalten. Auch weggeworfene Flaschen oder sonstige Gläser können durch ihren Lupeneffekt das trockene Laub im Wald entzünden.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.