Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Siebenten Tags Adventisten seit 80 Jahren auch in Schramberg vereint

Von

Schramberg.In den Adventgemeinden gab es jetzt weltweit einen Festgottesdienst zum 150-jährigen Bestehen der Kirche des Siebenten Tags Adventisten. In Schramberg besteht die Adventgemeinde seit 80 Jahren. Zur Zeit versammeln sich etwa 40 Mitglieder mit ihren Kindern zum Gottesdienst jeden Samstag um 9.30 Uhr im Bauernhofweg 8. Die unmittelbaren Nachbargemeinden befinden sich in Busenweiler, Holzhausen und Freudenstadt.

In Schramberg hatte es in der Zeit nach dem ersten Weltkrieg 1923 mit einer Buchevangelistin begonnen, die von Haus zu Haus ging um die "Gute Nachricht" in Form von Büchern zu verbreiten. Ab 1960 konnte ein Andachtsraum im Haus der Familie Hauser eingeweiht werden. Es sollte aber noch bis 1975 dauern, bis der heutiger Versammlungsraum im Bauernhofweg gefunden wurde.

Diese scheinbar unbedeutende Konfession, die auf nordamerikanischem Boden am 21. Mai 1863 entstanden ist, wuchs innerhalb von 150 Jahren zu einer weltweit verbreiteten Kirche mit mehr als 17 Millionen erwachsen getauften Mitgliedern an, davon 35 000 in Deutschland. Sie ist heute in den meisten Ländern der Erde vertreten. Die weltweit 72 000 örtlichen Adventgemeinden studieren jeweils das gleiche Thema beim Bibelgespräch vor der Predigt im Sabbatgottesdienst.

400 adventistische Krankenhäuser sowie mehr als 7800 Schulen und Hochschulen, unter anderem die Hochschule Friedensau in Deutschland, entstanden in dieser Zeit. Zudem gibt es zahlreiche Wohlfahrtsaktivitäten, einschließlich der Gründung von ADRA. Die Adventistische Entwicklungs-und Katastrophenhilfe ist mittlerweile zu einem weltweiten Netzwerk in 120 Ländern angewachsen.

Seit 40 Jahren sendet "Adventist World Radio" über Kurzwelle größtenteils mit eigenen Sendestationen, um das Evangelium zu verkünden. Heute werden Sendungen in über 80 Sprachen ausgestrahlt. Seit einigen Jahren sendet der adventistische "Hope-Channel" in mehreren Ländern ein 24-Stunden-Fernsehprogramm, seit vier Jahren auch in Deutschland. Der Adventverlag Lüneburg versorgt die deutschsprachigen Adventgemeinden mit evangelistischer Literatur.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Karin Zeger

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading