Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Seit 70 Jahren um die Bienen gekümmert

Von
Imkerchef Karl-Heinz Linder (von links) ehrt in der Hauptversammlung Harald Öhler, Raimondo Carmine und Anton Mauch für langjährige Bienenzucht und hieß Andrea Guggemos als Neuimkerin willkommen. Foto: Herzog Foto: Schwarzwälder Bote

Mehrere verdiente und langjährige Imkerfreunde sind bei der Hauptversammlung des Bezirksimkervereins Schramberg und Umgebung ausgezeichnet worden. Zudem wurde das Jahresprogramm bekannt gegeben

Schramberg/Hardt (lh). Der Bezirksimkerverein Schramberg und Umgebung wird wie geplant am 6. April einen weiteren Bienenkurs für Neueinsteiger starten. Beginn ist um 10 Uhr. Die Einführungstheorie dauert bis 16 Uhr. Wie Vorsitzender Karl-Heinz Linder in der Hauptversammlung (wir berichteten) bekannt gab, liegen dem Verein 20 Anmeldungen vor. Dies zeige, dass das Interesse an der Bienenhaltung und dem faszinierenden Hobby weiter anhalte.

Die Vereinshütte werde derzeit in der Werkstatt von Vereinsmitglied Dieter Kazenwadel umgebaut und neu gestrichen. Den Vorschlag von Linder, die Hütte mit einem exklusiven Bienenbild aufzupeppen und damit die Tennenbronner Künstlerin Evelina Iacubino zu beauftragen, wurde allseits befürwortet.

Weiter vorausblickend verwies Linder auf das Jahresprogramm mit Monatsversammlungen im Gasthaus Kreuz Oberreute und am Lehrbienenstand in Heiligenbronn. Dieses Angebot sollten vor allem Neuimker nutzen, da es eine bessere Plattform zum Austausch mit erfahrenen Kollegen nicht geben könne. Hierzu zählt unter anderem der Vortrag von Bruno Binder-Kollhöfer, Fachberater Imkerei des Regierungspräsidiums Freiburg, am 4. April im Kreuz, der die Arbeiten am Bienenvolk im Frühjahr darstellen wird. Interessant für alle Imker ist sicherlich die Vorstellung der Königinnenzucht und Ablegerbildung von Bienenexperte Lorenz Hellstern am 9. Mai. Eine Waldbegehung mit anschließendem Vortrag ist für den 6. Juni vorgesehen und am 26. Juli wird der Verein am Lehrbienenstand die Behandlung der Völker gegen die Varroamilbe demonstrieren. Am 19. September ist die Energiepark Hahnennest aus Ostrach Referent beim Vortrag "durchwachsene Silphie – Alternative zu Mais". Am 10. Oktober stellt Bernd Möller aus Buchenberg die Eigenschaften von Propolis mit praktischer Vorführung für die Herstellung von Salbe vor. Mit der Vermarktung und Herstellung von Beauty- und Wellnessprodukten und den rechtlichen Rahmenbedingungen beschäftigt sich Referentin Melanie Fröschle am 14. November.

Das Jahresprogramm schließt am 8. Dezember mit dem Kerzen basteln im ehemaligen Feuerwehrgerätehaus Schönbronn. Im September ist außerdem ein Ausflug zur Bioimkerei Cum Natura im badischen Bühl vorgesehen.

Für 15-jährige Bienenzucht erhielten Harald Öhler, Verena Heinzmann, Waldemar Lehmann und Matthias Bühler die Ehrennadel in Bronze samt Urkunde.

Seit 25 Jahren imkern Adalbert Fix und Raimondo Carmine, hierfür gab es die silberne Ehrennadel des Landesverbandes Württembergischer Imker.

Mit Gold dekoriert wurde Anton Mauch, der sich seit über 40 Jahren der Bienenzucht verschrieben hat. Auf stolze 70 Jahre bringt es Peter Emminger. Der Vorsitzende dankte den Jubilaren für die jahrelange Vereinstreue und Pflege der Bienenvölker.

Im Anschluss wurden die Imker in einem Vortrag von Konrad Czapiewski über die Erkennung möglicher Bienenkrankheiten und die dafür erforderliche Völkerführung informiert.

Artikel bewerten
0
loading
 

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Karin Zeger

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.