Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Schweizer Electronic startet im Elektronikmarkt Koreas

Von
Die Schweizer Electronic AG tritt anhand einer Vertriebsvereinbarung in den koreanischen Markt ein.Foto: Wegner Foto: Schwarzwälder Bote

Schramberg-Sulgen. Die Schweizer Electronic AG hat eine Handelsvertretervereinbarung für Südkorea mit der in Seoul ansässigen Varikorea Co., Ltd. unterzeichnet.

Varikorea ist ein Gesamtlösungsanbieter, der sich auf den Automobil- und Industriemarkt spezialisiert hat und sich auf die starke lokale technische Unterstützung in den Bereichen Display-Produkte, Halbleiter, Embedding-Lösungen und Robotik konzentriert. Das Unternehmen wurde 2002 gegründet.

Im Rahmen der Vereinbarung ist Varikorea berechtigt, die Hightech-Leiterplatten und Embedding-Lösungen von Schweizer in ihrem Verkaufsgebiet zu vertreiben. Damit tritt Schweizer in den koreanischen Elektronikmarkt ein. "Es wäre nicht übertrieben zu sagen, dass die heutige Elektronikindustrie von einem großen Einfluss koreanischer Unternehmen geprägt ist. Die koreanische Automobilindustrie hat sich in der Welt zu einer wichtigen Einflussgröße entwickelt. Durch die Zusammenarbeit mit Varikorea haben wir nun die Möglichkeit, den koreanischen Kunden unsere Hochleistungs- und Sensor-Leiterplattenlösungen, einschließlich der Embedded-Chip-Technologien, anbieten zu können", erklärt Thomas Rall, Director of Sales und Marketing bei Schweizer. Mithilfe der Technologien von Schweizer könnten die Kunden die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Produkte verbessern.

Darüber hinaus ermögliche die im April 2020 erfolgte Eröffnung des neuen Schweizer Werkes im chinesischen Jintan, eine breite Produktpalette von doppelseitigen Standard-Leiterplatten bis hin zu High-End-Produkten zu wettbewerbsfähigen Preisen und mit der erforderlichen Produktionskapazität anzubieten. "Varikorea wird Schweizer dabei unterstützen, unseren Kundenstamm weiter auszubauen. Unser Ziel ist es, unseren Jahresumsatz zu vervielfachen", betont Rall. Jacky Lee, Präsident von Varikorea, äußert sich zum Abschluss der Vereinbarung wie folgt: "Es ist uns eine Ehre, die Partnerschaft mit einem geschätzten Unternehmen wie Schweizer einzugehen. Für uns ist es ein Schritt, unseren Geschäftshorizont in verschiedenen hochwertigen Bereichen wie Automobilanwendungen und industrielle Anwendungen zu erweitern. So können wir unsere Beziehung zu Kunden auf Grundlage der innovativen Produkte von Schweizer weiter festigen und unseren Geschäftsumfang erweitern."

Artikel bewerten
5
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.