Die jungen Musiker aus Schramberg sind erfolgreich. Foto: Kiolbassa Foto: Schwarzwälder-Bote

Wettbewerb: Jugendblasorchester in Trossingen erfolgreich

Schramberg (lar). "Mit hervorragendem Erfolg" hat das Jugendblasorchester (JBO) der Stadtmusik Schramberg unter der Leitung von Sabrina Michelfeit am Wertungsspiel des Blasmusikverbands Rottweil-Tuttlingen teilgenommen.

Mit ihren zwei Stücken "Celtic Ritual" von John Higgins und "Nightflight" von James Swearingen erzielten die Musiker in der Kategorie 3 (Mittelstufe) insgesamt 95,5 von 100 Punkten.

Mittags trafen sich die 38 jungen Musiker am Probelokal der H.A.U. zur Abfahrt nach Trossingen in das Dr.-Ernst-Hohner-Konzerthaus – mit dabei natürlich das Maskottchen, die Schnecke "Walter". Diese sorgte bereits vor Konzertbeginn für einige Lacher bei den Zuschauern. Trotz anfänglicher Nervosität lieferten die Musiker im Konzertsaal eine brillante Leistung ab und konnten vor allem durch ihr genaues Zusammenspiel bei der Jury punkten. Diese war voll des Lobes für das junge Orchester. Besonders aufgefallen sei ihnen, wie sie mitteilten, dass die Musiker in allen Registern sehr gut ausgebildet seien.

Dies ist gewiss auch ein Lob an die Lehrkräfte der Musikschule Schamberg, mit denen das JBO eng und sehr gut zusammenarbeitet. Fast alle Musiker werden dort unterrichtet.. Mit dem JBO Schamberg nahmen insgesamt fünf Jugendorchester am Wettbewerb teil. Bewertet wurden unter anderem Intonation, Phrasierung und Artikulation, Klangausgleich, rhythmische Genauigkeit und der musikalische Gesamteindruck. In einigen dieser Bereiche erzielte das Orchester mit zehn Punkten die volle mögliche Punktzahl.

Wer das Programm des Wertungsspiels noch einmal hören möchte, ist zum Fronleichnamskonzert im Park der Zeiten am Donnerstag, 15. Juni, 15 Uhr, eingeladen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: