Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg "Rocklorebäck" öffnet wieder

Von
Christa und Klaus Moosmann öffnen nach krankheitsbedingter Schließung am Montag das "Rocklore" wieder. Foto: Fritsche

Schramberg - Am Montag, 2. September, öffnen Christa und Klaus Moosmann wieder ihr Gasthaus "Rocklore" in der Marktstraße.

Krankheitsbedingt war es drei Monate geschlossen, jetzt geht es zur Freude der Gäste mit neuem Schwung weiter. In Zukunft wollen sich die beiden Gastronomen auf gutes Mittagessen konzentrieren. "Wir machen eine kleinere Speisekarte als bisher, auf der aber für jeden etwas drauf ist", versichert Christa Moosmann.

Gute schwäbische Küche mit regionalen Biersorten sowie ausgesuchte Erzeugerweine aus Baden, Österreich, Italien und Frankreich: "Und zwar noch richtige Viertele". Dazu auch immer im Zehntelglas ein besonderer "Wein des Monats" aus der 0,7-Liter-Flasche.

Auf der Speisekarten wird es wie bisher die Klassiker Linsen, Käsespätzle sowie Schnitzel und Cordon Bleu geben, geliefert von regionalen Metzgern. "Und zwar jedes Schnitzel von Hand vom Schweinerücken abgeschnitten, gewürzt, paniert und nur solange gebraten, dass es noch saftig ist", versichert Christa Moosmann. Wegen der Nachfrage, und weil sie es selbst gerne isst, wird sie jetzt auch Kalbsschnitzel mit auf die Karte nehmen.

Zu einem Traditionsgasthaus gehört auch ein Stammtisch: Auch den wird es weiterhin im "Rocklore" geben.

Schade finden Christa und Klaus Moosmann, dass das benachbarte Restaurant des "Bären" zur Zeit geschlossen ist. "Ein breites Angebot der Gastronomie und auch der Läden belebt in einer Wechselwirkung das Geschäft für alle in der Stadt", erklärt Klaus Moosmann. Es kämen ja auch immer viele Gäste aus Villingen oder sogar vom Bodensee und die erwarteten ein breites attraktives Angebot. "Dafür reicht es nicht, die Häuser bunt anzustreichen, es muss auch etwas geöffnet haben", sagt Moosmann, der auch Vorsitzender der Kreisstelle Rottweil des Hotel- und Gaststätten-Verbands ist.

Artikel bewerten
9
loading

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.