Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg OB: Sozialhilfe bleibt vor Ort

Von
Die Anträge können weiterhin in Schramberg und den Teilorten gestellt werden. Foto: © metamorworks – stock.adobe.com Foto: Schwarzwälder Bote

Schramberg. Das Thema Sozialhilfedelegation treibt viele Menschen um. Verliert Schramberg hier eine weitere Institution an Rottweil?

"Die Sozialhilfedelegation bleibt in Schramberg!", teilt Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr auf Anfrage mit. Es gebe keinen anderslautenden Gemeinderatsbeschluss.

In der jüngsten Sitzung wurde das Thema von der Tagesordnung genommen, da zunächst die Wiederbesetzung einer Stelle geklärt werden sollte. Hier hat die Oberbürgermeisterin gute Nachrichten. "Wir können die Stelle ab dem 1. Januar 2021 qualifiziert wieder besetzen. Das freut uns sehr", so Eisenlohr.

Das Thema sei im Gemeinderat auf die Tagesordnung genommen worden, wie die Wiederbesetzung der Stelle schwierig gewesen sei. "Wir hoffen, dass mit der wiederbesetzen Stelle Ruhe einkehrt und wir das Sozialamt in Schramberg noch lange weiter betreiben können", erklärt die Oberbürgermeisterin.

Selbst bei einer Rückgabe der Sozialhilfedelegation hätte sich laut OB für die Betroffenen nicht viel geändert. Alle Anträge hätten im Rathaus Schramberg, dem Bürgerbüro Sulgen oder den Ortsverwaltungen Tennenbronn und Waldmössingen gestellt werden können. Wohngeld und Rente wären weiter im Rathaus Schramberg bearbeitet worden. "Die anderen Anträge hätten wir weitergeleitet ans Landratsamt, wo dann die Sachbearbeitung stattgefunden hätte", betont Dorothee Eisenlohr.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.