Von links: stellvertretende Jugendleiterin Lea Pross, Benedikt Schäfer (D1), Mia Wild, Elena Kiolbassa (beide D2) und Tim Rückert vom Arbeitskreis Jugend Fotos: Kiolbassa Foto: Schwarzwälder Bote

Stadtmusik: Erfolgreiche Absolventen beglückwünscht

Schramberg. Zum Flöten und Tröten lud der Arbeitskreis Jugend der Stadtmusik Schramberg traditionell alle musikbegeisterten Kinder mit ihren Eltern ins Probelokal in der H.A.U. ein. Das Flöt- und Trötkonzert ist mittlerweile fester Bestandteil des Jahresprogramms der Stadtmusik.

Eröffnet wurde das Konzert vom Vororchester. Gemeinsam mit ihrer Dirigentin Sabrina Mithelfest demonstrierten die jungen Musiker, was man erreichen kann, wenn man fleißig übt. Anschließend wurden die einzelnen Instrumente von den Schülern der Musikschule und deren Lehrern vorgestellt. Allein oder im Ensemble hatten sie Stücke einstudiert, um den jungen Gästen zu demonstrieren, wie die verschiedenen Instrumente klingen. Den Abschluss des ersten Teils gestaltete das Jugendblasorchester unter der Leitung von Sabrina Michelfeit mit zwei "Maslenitsa" und dem "Crocodile Rock".

Im Rahmen des Konzerts beglückwünschten der Leiter der Musikschule, Meinrad Löffler, und die stellvertretende Jugendleiterin Lea Pross die erfolgreichen Absolventen der D-Lehrgänge: Benedikt Schäfer (D1), Elisa Brugger, Mia Wild und Elena Kiolbassa (alle D2).

Im zweiten Teil des Nachmittags durften die Kinder selbst aktiv werden und die Blasinstrumente sowie das Schlagzeug ausprobieren. Die Lehrkräfte und die jungen Musiker standen ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite. Wer vom vielen Flöten und Tröten eine Pause brauchte, konnte bei Kaffee und Kuchen mit den Lehrkräften und den Vereinsmitgliedern in Kontakt kommen und sich über die musikalische Ausbildung informieren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: