Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Musikschüler überzeugen mit Vielfalt

Von
Beim Vokalis-Jugendchor wirken Valerie Bantle (links) und Elisa Brugger (Zweite von rechts) mit, die das Publikum beim Konzertabend auch solistisch begeistern. Foto: Schwarzwälder Bote

Wie vielfältig Musik sein kann, haben die Schüler der Schramberger Musikschule bei ihrem Adventskonzert unter Beweis gestellt.

Schramberg. Die festlich geschmückte Aula des Gymnasiums war am Sonntagnachmittag gut gefüllt und die jungen Musiker überzeugten ihr Publikum mit einem abwechslungsreichen Programm – nicht immer weihnachtlich, aber sehr festlich.

Seit mehr als 30 Jahren stelle das Konzert den Abschluss des Musikschuljahrs dar, das in diesem Jahr mit den Konzerten im Museum Erfinderzeiten besondere Höhepunkte aufweise, sagte Thomas Herzog, Vorsitzender des Musikschulvereins.

Zahlreiche gut eingeübte Musikstücke mit Instrumenten und Gesang wurden zu Gehör gebracht: Die festliche Eröffnung des Konzerts gestaltete das Blechbläserquintett "Funny Five" unter der Leitung von Walter Böcherer. Es schlossen sich das Streicher-Vororchester von Martin Hafner sowie das Streichertrio, dirigiert von Gudrun Hafner, an. Das "Pizzikato"-Gitarrenensemble mit Lehrer Frank Scheuerle zeigte sein Können ebenso wie das Klarinettentrio, geleitet von Sabrina Michelfeit.

Das Zusammenspiel der verschiedenen Ensembles gelang genauso reibungslos wie die raschen Umbauarbeiten auf der Bühne, die zwischen den einzelnen Auftritten notwendig waren. Das musikalisch breit gefächerte Angebot sorgte für ein kontrastreiches Klangerlebnis.

Einen besonderen Höhepunkt stellte der Gesang von Valerie Bantle und Elisa Brugger dar, die am Klavier von ihrer Lehrerin Claudia Habermann begleitet, das spanische Lied "A la nanita nana" sowie "You’ll Never Walk Alone" zum Besten gaben und den Zuschauern stürmischen Applaus entlockten. Auch der Vokalis–Jugendchor überzeugte mit seinem Beitrag.

Das Bläser–Vororchester unter der Leitung von Sabrina Michelfeit stimmte die Besucher mit "In der Weihnachtsbäckerei" auf die Adventszeit und das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Beim klassischen "Lasst uns froh und munter sein" ließ es sich das Publikum nicht nehmen, kräftig im Takt mitzuklatschen.

Und ganz gemäß dem Liedtext "Bald ist Nikolausabend da" schritt der Nikolaus mit läutender Glocke zur Bühne. So wurden die jungen Musiker nicht nur mit dem kräftigen Beifall der Zuschauer, sondern auch mit einem Weckenmann für ihre Arbeit und das gelungene Konzert belohnt.

Fotostrecke
Artikel bewerten
1
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Premium-Artikel lesen und Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren richtigen Namen (Vor- und Nachname), Ihre Adresse und eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

Ihr Passwort können Sie frei wählen. Der Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

loading