Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Museums-Erzählsalon mit Fotograf Sebastian Wehrle

Von
Zum Erzählsalon mit Sebastian Wehrle (Mitte) lädt das Auto- und Uhrenmuseum am Mittwoch, 12. Juni, ein. Musikalisch wird die Grießhaber-Family die Veranstaltung bereichern. Foto: Museum Foto: Schwarzwälder Bote

Schramberg. Das Team des Auto- und Uhrenmuseums der Stadt Schramberg lädt am Mittwoch, 12. Juni, 18.30 Uhr, zu einem unterhaltsamen Erzählsalon mit dem Fotografen Sebastian Wehrle in das Museum ein.

Der rege Besuch der aktuellen Sonderausstellung "The mystcal Black Forest – die Welt des Sebastian Wehrle" im Museum zeigt das große Interesse an diesem Fotografen. Sebastian Wehrle gehört nach Mitteilung der Stadt zu jenen Künstlern, die den Schwarzwald in ein neues Licht rücken und zeigen, dass der Schwarzwald längst mehr ist als Bollenhut und Kirschtorte.

Seine Fotografien sind eindrucksvolle Kunstwerke, die Tradition und Moderne sprichwörtlich unter einen Hut bringen. Detailverliebt und ausdrucksstark setzt er die Schwarzwälder "Trachten-Haute Couture" zur Begeisterung vieler Menschen in Szene.

Der Abend wird moderiert von Elias Raatz, leidenschaftlicher Poetry Slammer, und Moderator großer Poetry Slams. Mit Sicherheit wird er Sebastian Wehrle herausfordern und für einen unterhaltsamen Abend sorgen. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung mit Schwarzwaldmusik der Grießhaber Family.

Natürlich gibt es für alle Interessierte noch die Chance einen Blick in die Sonderausstellung zu werfen. Der Eintritt ist frei – zur besseren Planung freut sich das Museumsteam über telefonische Anmeldungen unter der Nummer 07422/293 00.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.