Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Mann wird ausgeraubt und geschlagen

Von
Im Handgemenge schlugen die beiden Tatverdächtigen auf das Opfer ein. (Symbolfoto) Foto: nito – stock.adobe.com

Schramberg-Sulgen - Zeugen sucht die Polizei zu einer Raubstraftat, die sich am Samstagabend im Zeitraum von 19.15 bis 19.30 Uhr im Bereich des Berufsschulzentrums und des Alten Friedhofs in Sulgen ereignete.

Ein 20 Jahre alter Mann ging von einem Parkplatz an der Einmündung der Beethovenstraße in den Wittumweg auf einem Fußweg in Richtung des Alten Friedhofs.

Hierbei stieß er, so teilt die Polizei mit, auf zwei beim Alten Friedhof auf einer Parkbank sitzende Männer, mit denen es zu einer kurzen Unterhaltung kam. Im Rahmen dieser Unterhaltung entwickelte sich eine tätliche Auseinandersetzung, in deren Verlauf der 20-Jährige durch die beiden unbekannten Tatverdächtigen festgehalten und ausgeraubt wurde.

Männer schlagen auf 20-Jährigen ein

Als sich der Geschädigte gegen die Wegnahme seines Bargelds wehrte, kam es zu einem weiteren Handgemenge, in dessen Verlauf der 20-Jährige mehrere Schläge erhielt.

Die beiden Tatverdächtigen flüchteten schließlich unter Mitnahme des Bargeldes in Richtung Parkplatz an der Wittumstraße.

Die beiden Täter werden als etwa 20 bis 25 Jahre alt beschrieben. Der erste der beiden Tatverdächtigen ist etwa 1,80 bis 1,90 Meter groß und schlank. Er trägt kurzes bräunliches oder schwarzes Haar, eine Brille und einen sogenannten Dreitagesbart. Bekleidet war er mit einem Pullover und einer Blue Jeans.

Der zweite Tatverdächtige war etwa 1,70 Meter groß, kräftig bis untersetzt oder mollig, er trägt hellbraunes Haar und einen Kinnbart. Bekleidet war der zweite Tatverdächtige mit einer ärmellosen schwarzen Jacke.

Personen, die der Kriminalpolizei Hinweise zu dem Vorfall oder zu den beschriebenen Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeidirektion Rottweil, Telefon 0741/ 477-0, zu melden.

Artikel bewerten
5
loading

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.