Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Klassische Wohlklänge in der Villa Moser

Von
Peter von Kraft am Klavier und Albrecht Otto, Violine, musizierten in der Villa Moser. Foto: Rümmele Foto: Schwarzwälder Bote

Schramberg. Wieder einmal hatte Frigga von Kraft, Hausherrin der Villa Moser in Schramberg, zu einem klassischen Konzert geladen und es war wieder eine Gruppe Liebhaber dieser Musik der Einladung gefolgt.

Die Gäste erlebten Werke von außergewöhnlicher musikalischer Schönheit. Peter von Kraft am Klavier und Albrecht Otto, Violine, verzauberten die Besucher durch ihre glänzenden Interpretationen.

Sie präsentierten Romanzen und Sonaten von Mozart, Schubert und Robert Schumann. Ferner bekannte Melodien von Brahms, Gluck und Debussy.

Es folgte ein Vergleich zwischen drei Kompositionen, jede mit der Bezeichnung "Träumerei"; nämlich die von Robert Schumann, von Joaquin Turina und von Richard Strauß. Und dann die herrlich klingende Klavier-Sonate Opus 20, Nummer 1, C-Dur, des nur wenigen Zuhörern bekannten Komponisten Friedrich Kuhlau, die zwei Mal gespielt werden musste.

Adolf Rümmele bedankte sich im Anschluss im Namen der Zuhörer für den unvergesslichen Abend.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.