Meinrad Loffler freut sich uber das große Interesse an der Trompete. Foto: Kiolbassa Foto: Schwarzwälder Bote

Kultur: Veranstaltung der Stadtmusik im Probelokal

Schramberg. Das Flöt- und Trötkonzert hat sich als fester Bestandteil des Jahresprogramms der Stadtmusik etabliert. Zum siebten Mal lud der Arbeitskreis Jugend interessierte Kinder und ihre Eltern zum Flöten und Tröten in das Probelokal in der H.A.U. ein.

Das Konzert wurde vom Vororchester unter der Leitung von Sabrina Michelfeit eröffnet. Jugendleiter Dominik Dieterle begrüßte die Besucher und erklärte, wie die Ausbildung an der Musikschule Schramberg funktioniere und ab wann die Schüler in ein Orchester des Vereins eintreten können. Anschließend wurden die einzelnen Instrumente von Schülern der Musikschule vorgestellt.

Sie hatten die Stücke einstudiert, um den jungen Gästen zu demonstrieren, wie die verschiedenen Instrumente klingen. Nachdem das Vororchester sich mit zwei weiteren Stücken verabschiedet hatte, durften die Kinder selbst aktiv werden und die Instrumente unter fachkundiger Anleitung ausprobieren. Damit sich die jungen Gäste im "Instrumenten-Dschungel" nicht verirrten, standen ihnen die Musiker des Jugendblasorchesters zur Seite.

Wer sich vom Flöten und Tröten ausruhen wollte, konnte sich bei Kaffee und Kuchen mit den Lehrkräften und den Musikern unterhalten und sich über die musikalische Ausbildung sowie die Orchester informieren.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: