Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Jungen Hasenzüchtern gelingt ein großer Wurf

Von
Der noch junge Hasenzuchtverein Heiligenbronn freut sich über Mitglieder- und natürlich auch Tierzuwächse.Foto: HZV Foto: Schwarzwälder Bote

Schramberg-Heiligenbronn. Dem noch jungen Hasenzuchtverein Heiligenbronn ist laut Mitteilung ein sensationeller Zuchterfolg gelungen. Der erst Anfang des vergangenen Jahres gegründete Verein weist mittlerweile eine beachtliche Anzahl an aktiven und passiven Mitgliedern auf. Dabei ist jedes Mitglied voll in den Verein integriert und man hilft sich wo man kann. So auch beim Errichten eines neuen großen Hasenstalls.

Vorsitzender Christoph Fehrenbacher, "ein Hasenzüchter durch und durch", lässt seine Häsinnen regelmäßig decken. So auch dieses Mal seine Häsin Angela, in der Hoffnung auf gesunden Nachwuchs. Dabei ist ihm etwas gelungen, das es sehr selten in der Welt der kleinen Pflanzenfresser gebe: Nach einer Tragezeit von rund 40 Tagen konnte er fast seinen Augen nicht trauen. Er wurde "Vater" von 13 kleinen Hasen. Bei einer Wurfgröße von durchschnittlich zwei bis acht Hasen sei dies ein beachtlicher Erfolg, stellt der Verein fest. Noch beachtlicher dabei sei aber, dass die Häsin alle 13 Nachkommen gesund zur Welt gebracht und diese auch durchbekommen hat.

Nach diesem Zuchterfolg musste der 13-fache "Hasenvater" seinen Stall natürlich vergrößern. Dies ließ sich das derzeit "noch" passive Mitglied Franz Schneider nicht zweimal sagen und engagierte sich beim Bau des Stalles. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden bauten sie innerhalb kürzester Zeit einen größeren Stall mit weiteren drei Boxen. So können, die sich mittlerweile im Teenageralter befindlichen Hasen mit genügend Platz aufwachsen. Traditionell wurde auch ein Richtfest – unter den geltenden Corona-Auflagen – ­abgehal- ten.

Auch der Hasenzuchtverein Heiligenbronn leide unter der Corona-Pandemie. Zuletzt habe der Verein im Dezember 2019 eine richtige Sitzung abhalten können. Jedoch schauen die Mitglieder positiv in die Zukunft und hoffen, bald wieder Sitzungen abhalten zu können. Wichtig für den Verein seien darüber hinaus auch die Besuche der Kleintierausstellungen, die hoffentlich ebenfalls bald wieder stattfinden können.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.