Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Horst Bisinger verlässt Schramberg

Von
Horst BisingerFoto: privat Foto: Schwarzwälder Bote

Ein weiterer wichtiger Kopf im Baubereich verlässt die Schramberger Verwaltung. Tiefbau-Abteilungsleiter Horst Bisinger wechselt in seine Heimat in den Zollernalbkreis.

Schramberg (fab). Horst Bisinger verlässt die Stadtverwaltung Schramberg. "Ich wechsle – wie man so sagt – mit einem lachenden und einem weinenden Auge", erklärt der scheidende Tiefbau-Abteilungsleiter. Das weinende Auge wegen der spannenden Projekte in Schramberg und, wie er betont, vor allem seines Teams in Fachbereich 4: "Das ist eine super Truppe, da fällt einem der Abschied wirklich sehr schwer." Dennoch habe er sich entschieden, sich auf eine ausgeschriebene Stelle in Schömberg (Zollernalbkreis) zu bewerben – dort wird Bisinger ab 1. Oktober Stadtbaumeister. Der Zusammenhang: Bisinger stammt aus Heiligenzimmern, einem Ortsteil von Rosenfeld, und erreicht seinen neuen Wirkbereich in fünf Fahrradminuten. "Ich habe 30 Jahre lang weit weg von zuhause geschafft", erklärt er seinen Schritt. Zuletzt, gibt der Diplomingenieur, der seine Stelle in Schramberg erst im Juli vergangenen Jahres als Nachfolger von Klaus Dezember angetreten hat, ganz offen: Sein Abschied hänge auch mit jenem von Fachbereichsleiter Rudolf Mager zusammen. "Er hat mich vor einem Jahr hierher geholt und mich überzeugt, die großen Aufgaben hier anzugehen. Jetzt ist der Mann weg", so der scheidende Tiefbauamtsleiter, der zuvor Ortsbaumeister einer Gemeinde im Raum Stuttgart war. Jener von Bisinger war diese Woche jedoch nicht der einzige Abschied aus dem Baubereich: So wurde am Freitag Manfred Herre (Gebäudemanagement und Hochbau) in Altersteilzeit verabschiedet.

Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.