Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Herzog als Kreistags-Spitzenkandidat

Von
Die Kreistagskandidaten der Freien Wählervereinigung (von links): Emil Rode, Lothar Neudeck, Holger Nübel, Thomas Herzog, Udo Neudeck, Markus Faßbinder, Oskar Rapp und Peter Heinrich. Auf dem Bild fehlt Ralf Rückert. Foto: Schwarzwälder Bote

Mit Oberbürgermeister Thomas Herzog als Spitzenkandidat zieht die Freie Wählervereinigung in den Kreistagswahlkampf. Bei den Gemeinderatkandidaten gibt es viele bekannte, aber auch neue Gesichter.

Schramberg. Spitzenkandidat für die Kreistagswahl im Wahlbezirk Schramberg ist bei der Freien Wählervereinigung Schrambergs Oberbürgermeister Thomas Herzog. Auf der Liste folgen mit Udo Neudeck der zweite Schramberger Freie-Liste-Kreisrat und dann in alphabetischer Reihenfolge Markus Faßbinder, Peter Heinrich, Lothar Neudeck, Holger Nübel, Oskar Rapp, Emil Rode und Ralf Rückert.

Für den Gemeinderat kandidieren auf der von der Freien Wählervereinigung getragenen "Freien Liste"fünf der sechs bisherigen Gemeinderäte erneut; lediglich Franz Rapp steht im Mai nicht mehr zur Wahl.

Mit sieben Frauen sei es "zwar nicht möglich geworden, die Liste paritätisch zu besetzen", sagte Versammlungsleiter Udo Neudeck am Mittwoch im "Kreuz" auf der Sulgener Oberreute, aber "wir hoffen, dass wir es dennoch schaffen, dass zumindest eine Frau in den Gemeinderat gewählt wird". Es sei nicht einfach gewesen, "diese gute Liste zusammenzubringen", manchmal habe ihn das Ganze an "Rasierklingen verkaufen an der Haustür erinnert", aber jetzt sei er sehr froh, dass "wir in jedem Ortsteil und ebenfalls in der Kernstadt gute Leute haben". Dort hatte Neudeck bis zuletzt noch auf einen Kandidaten gehofft, der sich dann aber doch nicht dafür entschieden hatte, so dass ein Listenplatz für Schramberg unbesetzt geblieben wäre. "Der Oberbürgermeister wäre unser 19. Kandidat", scherzte Udo Neudeck, aber der bewerbe sich ja wieder um sein Amt und könne deswegen nicht auf der Liste stehen. Um nicht durch einen fehlenden Listenplatz Stimmen zu verlieren erklärte spontan Lothar Neudeck seine Kandidatur, so dass die Liste für den Stadtbezirk Schramberg mit der Höchstzahl der möglichen Kandidaten antritt. Geordnet ist die Liste alphabetisch, ganz oben stehen traditionell zunächst die Frauen.

Es kandidieren: Cathrine Dold, Andrea Faßbinder, Franziska Glatthaar, Raphaele Jusufi-Girodet, Katja Lohrer, Carmen Spiegelhalder-Schäfer, Susanne Trost, Achim Bendigkeit, Alexander Bernhard, Jürgen Bihlmaier, Anselm Breier, Peter Heinrich, Lothar Neudeck, Udo Neudeck, Holger Nübel, Rainer Ott, Emil Rode, Ralf Rückert und Hamdi Uyan. Für den Stadtbezirk Tennenbronn stehen von vier maximal möglichen Kandidaten drei zur Wahl: Danny Barowka, Mike Hoffmann und Oskar Rapp. Erstmals ist es der Freien Liste nach zwei Wahlen ohne Kandidaten aus Waldmössingen gelungen, auch für diesen Stadtbezirk mit Jürgen Moosmann wieder einen Bewerber zu nominieren.

Neudeck betonte, wie wichtig es sei, zu kandidieren, damit es ein gutes Gemeinderatsgremium gebe: Die Stadt Schramberg bewege rund 100 Millionen Euro im Jahr und beschäftige mehr als 700 Leute. "Diese Verantwortung sollte man nicht irgendwelchen ›Dumpfbacken‹ überlassen." Den Kandidaten versprach er hinsichtlich des anstehenden Wahlkampfs "eine spannende Zeit", die aber sicher keinen vom Zeitaufwand überfordere.

Wer gewählt werde, erlebe nicht nur Streit, die Arbeit im Gemeinderat gebe auch viel Erfüllung und es gebe "tolle Sachen". "Wir haben viele Aufgaben und eine spannende Zukunft vor uns", kündigte Neudeck an.

Geplant, so die Vorsitzende der Freien Wählervereinigung Andrea Faßbinder, seien auf jeden Fall Stände in Schramberg und Sulgen. Und auch bei der Aktion des Frauenbeirats zur separaten Vorstellung der Kandidatinnen wollen sich die Bewerberinnen der Freien Liste auf jeden Fall beteiligen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
5
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Karin Zeger

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading