Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Helden an der Gitarre

Von
Ralf Illenberger und Peter Autschbach auf einer Wellenlänge im Subiaco. Foto: Ziechaus Foto: Schwarzwälder-Bote

Schramberg (czh). Das war ein Abend für Gitarrenhelden, aber auch für Genießer schöner Musik: Das Gitarrenduo Ralf Illenberger und Peter Autschbach gab ein Konzert im Subiaco in Schramberg.

Mehrere Akustikgitarren, zwei Meister und ihre Kompositionen verzauberten mit Musik im Saal der Filmillusionen. Traummusik von zwei Gitarren, die zu einem voluminösen Klangbild voller Harmonie verschmolz, sich auflöste in Verästelungen um dann wieder zu einem zu verschmelzen. Akustikgitarren mit Pickup füllten den Raum und ließen doch jeden Ton erklingen. Eigene Kompositionen, zum gemeinsamen Spiel arrangiert, als wenn es schon immer so angelegt war. Da konnte das Publikum nur im ruhigen Staunen verharren und darauf warten, was als nächstes kommen sollte. "Ihr seid ja so ruhig", war Peter Autschbach seinerseits erstaunt über die Stille vor der Bühne. Nur bei einem Stück ließen die Beiden ihre spontanen Ideen ohne vorherige Absprachen fließen.

Einer spielte Melodien an, variierte sie auf dem Klangteppich des anderen; dann schlich sich ein Thema von der anderen Seite ein, Rhythmus und Stimmung wuchsen in ein neues Klangbild: "One Mind" machte mit Ideen aus zwei Köpfen ein neues Stück nur für dieses eine Konzert. Auch bei der zweiten Zugabe, einer Ballade gab es Raum für einige überraschende Improvisationen für ein begeistertes Publikum. Angesichts dieser Meisterschaft war es schon sehr mutig von Joe Glaser, die beiden zu einem Konzert einzuladen und dabei auch als Kontrastprogramm selbst aufzutreten.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.