SG-Trainer Siegfried Auber (links) mit den erfolgreichen jungen Geräteturnern Luca Trost (vorne, von links), Lukas Kuner, Tim Henne, Piotr Szczesny, Jonas Wegwerth, Leon Naumann, Tom Brändle. Hintere Reihe, von links: Hannes Haas, Sven Henne, Elias Kaiser, Ricco Weißer, Marius Arnold, Luca Trost, Silas Wedel und Nico Kustermann. Foto: Schule Foto: Schwarzwälder-Bote

Im Februar treten fünf Schüler im Finale an

Schramberg-Sulgen. Die Grundschule Sulgen wird Kreismeister im Geräteturnen. Am vergangenen Donnerstag beteiligte sich die Grundschule Sulgen mit drei Mannschaften am Schulwettkampf "Jugend trainiert für Olympia" im in Deißlingen.

Motiviert und mit vollem Einsatz kämpfte die erste Sulgener Mannschaft im Grundschulwettkampf um jeden Punkt, und konnte sich so den ersten Platz vor Seedorf 1 und Seedorf 2 erturnen. Mit nur 0,4 Punkten hinter Seedorf 2 verpasste die zweite Sulgener Mannschaft den Sprung aufs Siegerpodest nur knapp und landete auf Platz vier gefolgt von Sulgen 3 und Villingendorf.

Damit hat sich die Grundschule Sulgen für das Regierungspräsidiumsfinale am 25. Februar in Donaueschingen qualifiziert. Die besten fünf Turner vom Donnerstag, nämlich Elias Kaiser, Nico Kustermann, Jonas Wegwerth, Luca Trost und Tom Brändle, werden in Donaueschingen für die Grundschule Sulgen an den Start gehen.

Die Organisation der Wettkampfteilnahme und das Training übernahm die SG Schramberg mit Trainer Siegfried Auber für die Schule.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: