Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Gefahr für weiteren Hangrutsch besteht

Von
Der instabile Hang an der Schilteck droht weiter abzurutschen. Foto: Dold

Schramberg - In den vergangenen Tagen hat der Fachingenieur für Geologie die Abbruchkante im Bereich Schilteck (erneut) begutachtet.

Aufgrund des vorhandenen instabilen Materials mit der Auffüllung und der bislang nicht modellierten Abbruchkante, so teilt die Stadt Schramberg mit, wird eine konkrete Gefahr für einen weiteren Hangrutsch konstatiert. Die Verwaltung der Stadt Schramberg hat deshalb eine Sofortmaßnahme gemäß Paragraf 3, Absatz 1 des Polizeigesetzesfür Baden-Württemberg veranlasst. Es wird deswegen - unter Aufsicht des Geologen - mit einem Schreitbagger Material von der Abbruchkante abgetragen und im unteren Hangbereich eingebaut.

Gleichzeitig wird die bereits gebaute Fangdrainage mittels einer Rohrleitung in die vom geologischen Landesamt vorgesehene Klinge abgeleitet. Damit kann die Situation vor Ort wesentlich entspannt werden.

Weitere Hintergrundinformationen zum Hangrutsch gibt es in unserem Video:

Artikel bewerten
4
loading

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.