Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Feuerwehr rettet Mann aus brennender Wohnung

Von
Die Feuerwehrabteilungen Schramberg und Sulgen waren am Einsatzort. Foto: Wegner

Schramberg - Ein 56-Jähriger wurde in der Nacht zum Mittwoch aus seiner brennenden Wohnung in der Schramberger Höflestraße gerettet.

Gegen 2.30 Uhr hatte nach Angaben der Polizei ein Nachbar Rauch aus einer Wohnung im Nachbargebäude gemeldet und die Rettungskräfte alarmiert. Diese fanden, so Feuerwehr-Kreispressesprecher Felix Kramer, eine bewusstlose Person in der Wohnung vor. Der Rauch sei wahrscheinlich durch brennenden Hausrat entstanden, zur genauen Klärung der Brandursache wurde die Kriminalpolizei hinzugezogen, vor Ort konnten bislang keine weiteren Angaben gemacht werden. Der 56-Jährige sei dem Rettungsdienst übergeben worden und ansprechbar gewesen. Er werde in eine Klinik eingeliefert.

Feuerwehr löscht von zwei Seiten aus

Das Feuer, so berichten Stadtbrandmeister Werner Storz und Abteilungskommandant Patrick Wöhrle, sei von zwei Seiten aus gelöscht worden: Über eine Steckleiter seien Feuerwehrleute zum ersten Obergeschoss des Hauses gelangt, zudem seien Einsatzkräfte über das Treppenhaus zum Brandherd vorgedrungen, über diesen Weg sei auch der Bewohner gerettet worden.

Vor Ort waren neben Polizei und Rettungsdienst rund 35 Kräfte der Wehrabteilungen Schramberg und Sulgen. Zudem war die Drehleiter aus Rottweil angefordert worden, da das Schramberger Fahrzeug zu Instandhaltungsarbeiten in Karlsruhe sei, so Storz. In solchen Fällen spreche man sich mit den benachbarten Feuerwehren ab. Für Schramberg, Sulgen und die Höhengemeinden werde dann Rottweil alarmiert, bei Schiltach und Schenkenzell helfe Alpirsbach aus und für Tennenbronn und Lauterbach werde die Drehleiter in St. Georgen mitalarmiert. Da die Wehr das Brandgeschehen schnell in Griff bekommen, hatte, konnte die Rottweiler Drehleiter aber noch auf der Anfahrt wieder abbestellt werden, berichtet Storz.

Fotostrecke
Artikel bewerten
7
loading

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.