Bezirkskantorin Judith Kilsbach (links), hier abgebildet mit Florian Lorenz, mit dem sie kürzlich im Gottesdienst am Sonntag Kantate gesungen hat, probt seit Ostern nun auch digital mit der Kantorei.Foto: Evangelische Kantorei Foto: Schwarzwälder Bote

Gesang: Sänger erfreut über Wiedersehen

Schramberg. Nachdem klar war, dass nach Ostern immer noch keine Chorproben erlaubt sein werden, hat Bezirkskantorin Judith Kilsbach beschlossen, nun auch einmal das Onlineproben mit der Kantorei zu versuchen. Tatsächlich hat es laut Mitteilung auf Anhieb funktioniert, sodass sich rund 15 Chorsänger in den virtuellen Proberaum eingewählt und mit Kilsbach ihre Stimme trainiert haben.

Der Chorleiterin geht es dabei vor allem nach so langer Zeit um ein wöchentliches ausführliches Einsingen und ein gutes Stimmtraining. Ein großer Nachteil des digitalen Probens ist nämlich, dass man aufgrund der Latenzzeit nicht gemeinsam Musizieren kann. Somit wird diese Lösung immer nur eine Überbrückung sein, bis die normalen Chorproben wieder erlaubt sind, heißt es weiter.

Trotzdem sind die Sänger zuhause mit Freude bei der Probe dabei. Die Herausforderung ist, seine eigene Stimmlage an die andere, von Kilsbach vorgesungene Stimme zu halten. Schön dabei ist auch, dass man sich nach so langer Zeit endlich mal wieder gegenseitig sieht und sich kurz austauschen kann.

In den Onlineproben singt die Kantorei Stücke aus ihrem nächsten Konzertprogramm: die brasilianische Sopranistin Claudia Habermann, der Cellist Benedikt Schäfer, der Kontrabassist Jonathan Sell, der Schlagwerker Daniel Eisenhardt und die evangelische Kantorei führen im Herbst – falls es dann wieder erlaubt ist – unter der Leitung von Kilsbach die "Missa Brasileira" von Jean Kleeb in der evangelischen Stadtkirche in Schramberg auf.

Der brasilianische Komponist, der in Deutschland lebt, kombiniert die klassische Form der Messe mit typischen Rhythmen und Stilen aus Brasilien. Er möchte so eine Brücke zwischen der geistlichen europäischen Chormusik hin zur rhythmischen Intensität Südamerikas schaffen. So vertont er den Messetext mit Stilen wie dem Bossa Nova, Samba oder dem Baião.

Das Konzert soll ein Erlebnis für die ganze Familie und Menschen jeden Alters werden. Deshalb bietet die evangelische Kirchengemeinde zusätzlich zur normalen Aufführung auch ein gesondertes Kinder- und Familienkonzert in gekürzter Fassung an. Der voraussichtliche Termin sind der 9. und 10. Oktober dieses Jahres.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: