Die Geehrten (von links:) stellvertretender Vorsitzender Karsten Birbaum, Daniela Haas, Michael Günter, Catrin Schöllhorn, Tobias Dold, Christine Falter, Dieter Neininger, der Präsident der Stadtmusik Herbert O. Zinell, Vorsitzender des Blasmusik-Kreisverbands Rottweil Tuttlingen, Ottmar Warmbrunn, Musikdirektor Meinrad Löffler und Vorsitzender Peter Flaig Foto: Kiolbassa Foto: Schwarzwälder Bote

Verein: Daniela Haas ist seit 40 Jahren dabei / Vorsitzender würdigt Verdienste

Schramberg (lar). Sechs hochkarätige Ehrungen sind im Rahmen des Weihnachtskonzerts der Stadtmusik Schramberg ausgesprochen worden. Der Vorsitzende des Blasmusik-Kreisverbands Rottweil Tuttlingen, Ottmar Warmbrunn, verlieh Catrin Schöllhorn und Michael Günter für 30 Jahre aktive Tätigkeit als Musiker die Ehrennadel in Gold. Für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft wurde Daniela Haas mit der Ehrennadel in Gold mit Diamant ausgezeichnet.

Der Vorsitzende der Stadtmusik, Peter Flaig, würdigte jeden der Geehrten in einer kurzen Rede. Catrin Schöllhorn begann ihre musikalische Karriere an der Flöte, bevor sie ins Hornregister wechselte. Heute wird die Piccolo-Flöte aus praktischen Gründen nur noch an der Fasnet herausgeholt. Seit vielen Jahren ist sie für die Flyer, Plakate und Konzertprogramme zuständig.

Lange Zeit war sie zudem Gema-Beauftragte und zweite Jugendleitern. Auch neben den Proben ist Catrin immer zur Stelle, wenn es um Ausflüge wie etwa das zweitägige Narrentreffen geht.

Michael Günter landete über Umwege vom Tenorhorn und der Tuba letztendlich bei den Posaunen. Jahrelang engagierte er sich als Kleiderwart und kümmerte sich um das Sponsoring. Zudem initiierte er die schwarzen Stadtmusik-Polos und unterstützte das Jugendblasorchester (JBO) bei Auftritten.

Dem aktiven Ehrenmitglied Daniela Haas waren in diesem Jahr alle Musiker zu Dank verpflichtet, als sie anlässlich ihres 50. Geburtstags das Mittagessen auf dem Proben-Wochenende sponserte. Trotz weiter Anfahrt aus Dornstetten ist Daniela eine regelmäßige Probenbesucherin und arbeitete als Jugendleitern, Schriftführerin sowie Beisitzern im Vorstand mit. Zurzeit ist sie als Kassenprüferin für das Orchester tätig und managt den Kartenvorverkauf des Jahreskonzerts.

Wer seit seinem 18. Geburtstag mindestens 25 Jahre aktiver Musiker im Orchester ist, kann zum Ehrenmitglied ernannt werden. In diesem Jahr traf dies gleich auf drei der aktiven Musiker zu. Die frisch ernannten Ehrenmitglieder Christine Falter, Tobias Dold und Dieter Neininger begannen alle drei ursprünglich im Hornregister. Nur Christine "hat irgendwann die Kurve gekriegt" und landete bei den Klarinetten.

Zudem waren alle drei langjährig im Ausschuss aktiv. Tobias Dold als Orga-Referent und Beisitzer, Dieter Neininger als Schriftführer und zuständig für das Sponsoring, sowie Christine Falter als zweite Vorsitzende, Schriftführerin, Kassiererin, Beisitzerin, zweite Jugendleiterin und Notenwartin.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: