Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Coronavirus: Schulen öffnen wohl schrittweise

Von
OB Dorothee Eisenlohr (links) und Stadtsprecherin Susanne Gorgs-Mager informieren. Foto: Brüstle

Schramberg - Der Höhepunkt der Corona-Fälle sei noch nicht erreicht, hat Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr kürzlich die Einschätzung des Gesundheitsamts in einer Pressekonferenz mitgeteilt.

Schulen

Diese werden nach den Osterferien am Montag, 20. April, laut Eisenlohr "wohl nicht in vollem Umfang öffnen". Denkbar sei eine schrittweise Öffnung. Hier müsse aber noch die weitere Entwicklung abgewartet werden, um exakte Aussagen treffen zu können.

Notbetreuung

Elf Kinder im Vorschulalter werden in acht Kindergärten betreut. Bei Schulkindern bis zwölf Jahren sind es neun Kinder. Die Schulkinder werden in fünf Schulen betreut. Die Betreuungskräfte seien flexibel und ermöglichten das Angebot.

Die Erzieherinnen, so Eisenlohr, hätten die freie Zeit genutzt, um Bastel-, Bewegungs- und Spielangebote zu entwerfen. Diese seien auf der Homepage der Stadt zu finden, ebenso wie das Angebot für kostenlose Leihen aus der Mediathek – auch für Menschen ohne Ausweis der Mediathek. Auch bei der VHS werde geprüft, welche Angebote online stattfinden können.

Eckenhof

Im Feriendorf seien bereits erste Menschen untergebracht (wir berichteten), informierte Dorothee Eisenlohr. Zuständig sei hier allerdings der Landkreis und nicht die Stadt. Untergebracht seien dort Menschen, die in Quarantäne müssten, aber nicht in die häusliche Umgebung könnten – beispielsweise jemand, der im Krankenhaus war, entlassen wird, aber nicht nach Hause kann, weil die Partnerin zur Risikogruppe gehört.

Masken-Aktion

Diese läuft weiter, wer also Zeit und Lust zum Herstellen einer solchen Maske hat, könne das laut Eisenlohr gerne tun. Eine Bastelanleitung gibt es auf der Homepage der Stadt. Die Masken können bei der Stadtverwaltung abgegeben werden. Von dort kommen sie in die Pflegeheime.

Flüchtlinge

Die Stadt sei für die Anschlussunterbringung der Flüchtlinge zuständig, sagte die Oberbürgermeisterin. Hier sei alles in Ordnung, die Menschen seien sich des Themas Corona bewusst und beachteten die Regeln.

Artikel bewerten
15
loading

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.