Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Corona-Krise: Steht Autokino-Start auf der Kippe?

Von
Andreas Rohr vom MAS-Veranstaltungsservice will sich nun selbst um die Film-Lizenzen kümmern. Foto: Wegner

Schramberg - Nach ersten Gesprächen mit dem MAS-Veranstaltungsservice von Andreas Rohr hat das Subiaco-Kino angekündigt, sich nicht bei dem geplanten Autokino in der Schramberger Nordstadt zu beteiligen.

Der Schramberger Subiaco-Spielleiter Franz Niebel sieht zu viele offene Fragen in mehreren Bereichen und betont, dass es bislang nur eine Anfrage, aber keine Zusage gegeben habe. Er finde die Idee eines solchen Autokinos gut und hoffe für den MAS-Veranstaltungsservice, dass es klappe – auch ohne Subiaco.

Auf die Absage hin will Rohr sich jetzt selbst um die Lizenzen für die Filme kümmern und hofft dennoch, den geplanten Starttermin in einer Woche einhalten zu können.

Artikel bewerten
5
loading

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Stephan Wegner

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.