Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Bernecktal zum Monatsende

Von
In luftigen Höhen des Bernecktals waren die Forstarbeiter tätig und sorgten für ein Freilegen der Felsen. Foto: Ziechaus Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Stephan Wegner

Schramberg-Tennenbronn. Ende Oktober – plus/minus eine Woche könnte das Bernecktal zwischen Schramberg und Tennenbronn wieder für den Verkehr geöffnet werden.

Derzeit ist im gesperrten Bernecktal noch Slalomfahren angesagt. Auf einer Straßenseite liegen herunter gebrochene Steine aus den Felswänden, etwas versetzt zudem zahlreiche kürzere Baumstämme auf Poldern. Die langen Stämme sind bereits abgefahren. Wertloseres Holz wird auf dem Parkplatz "Kalter Graben" geschreddert und für die weitere Verwendung abtransportiert.

Nachdem in der kommenden Woche ein zusätzliches Team für die Felsberäumung eingesetzt werde, gehe das Landratsamt davon aus, dass die Landesstraße demnächst wieder geöffnet werden könne, sagte Oberbürgermeister Thomas Herzog am Donnerstag im Verwaltungsausschuss der Stadt.

Die Zeit dränge, hatte zuvor Renate Hilser (CDU) deutlich gemacht, denn die Schramberger Einzelhändler befürchteten, dass ihnen im Hinblick auf das Weihnachtsgeschäft auch in diesem Jahr wegen der Umleitung die Kunden aus Tennenbronn teilweise wegblieben. "Auch die Menschen aus Tennenbronn wollen wieder direkt durchs Tal fahren, machte Herzog die Dringlichkeit deutlich.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.