Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Bernd Kammerer gewinnt Skatturnier des TTC

Von
Die Erstplatzierten beim Skatturnier des Tischtennisclubs Sulgen (von links): Erwin Moosmann (Dritter), Bernd Kammerer (Sieger) und Gabi Moosmann (Zweite) Foto: Seckinger Foto: Schwarzwälder Bote

Schramberg-Sulgen. Der Tischtennisclub Sulgen hat am Drei-Königs-Feiertag sein traditionelles internes Preisskatturnier im Gasthaus Hutneck ausgetragen. 13 Hobby-Skatspieler reizten und kämpften in zwei Runden um den Wanderpokal und die Preise. Jeder Teilnehmer hatte dabei insgesamt 72 Spiele zu absolvieren.

Bereits in der ersten Serie startete Bernd Kammerer mit dem besten Einzelrundenergebnis des Nachmittags mit hervorragenden 1473 Punkten und unterstrich damit seinen Anspruch auf einen Podestplatz. Nach diesem eindrucksvollen Start war es nicht überraschend, dass er trotz einer etwas schwächeren zweiten Serie seine Konkurrenten abwehren und den Turniersieg mit insgesamt 2436 Spielpunkten ungefährdet erringen und erstmals den Wanderpokal nebst einem gut gefüllten Geschenkkorb nach Hause nehmen konnte.

Äußerst spannend gestaltete sich der Kampf um die Plätze zwei und drei, der sich völlig unerwartet zu einem familieninternen Wettstreit entwickelte. Mit zwei sehr konstanten guten Serien und einem Gesamtergebnis von 2081 Punkten konnte sich Gabi Moosmann die Vizemeisterschaft sichern und sich hierbei gegen Erwin Moosmann durchsetzen, der nach einem unterdurchschnittlichen Start in der ersten Runde, aber mit dem besten Zweitrundenergebnis zwar noch stark aufholen konnte, sich letztendlich aber mit einer knappen Differenz von 42 Zählern mit dem dritten Platz begnügen musste.

Auf den weiteren Plätzen folgten mit jeweils nur geringen Abständen: Volker Liebermann (1923 Punkte), Drago Zelenika (Platz 5, 1906 Punkte) und Lothar Fritz (Platz 6, 1875 Punkte).

Turnierleiter Karl-Heinz Günnewig bedankte sich abschließend für die gewohnt faire Spielweise, bei den Sponsoren für die Sachspenden und bei Bernd Behnisch für das Beschaffen der ansprechenden Preise.

Artikel bewerten
0
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Karin Zeger

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading