Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg "Badschnass": Vorbereitungen für die Eröffnung laufen

Von
Durch die Corona-Pandemie wird im "Badschnass" einiges anders sein als gewohnt.Archivfoto: Wegner Foto: Schwarzwälder Bote

Schramberg. Auch wenn der ein oder andere angesichts der Sommerhitze der kommenden Tage wohl eher weniger ans Hallenbad denkt, im "Badschnass" laufen derzeit die Vorbereitungen für die Eröffnung. Ab dem 1. September öffnet es wie geplant wieder seine Türen. Dennoch wird aufgrund der Corona-Situation manches ein wenig anders sein.

So ist beispielsweise eine Online-Reservierung nötig, wie die Stadtwerke mitteilen. Nach einer einmaligen Registrierung auf der Internetseite www.badschnass.de können entsprechende Reservierungen ab kommendem Mittwoch, 26. August, vorgenommen werden. Zahlungsvorgänge erfolgen wie gewohnt über den Kassenautomaten. Jahreskarten und Wertkarten können ebenfalls wie gewohnt genutzt werden. Ihre Gültigkeit wurde um die Schließzeit entsprechend verlängert.

Geplant ist der Start mit vier Zeitfenstern pro Tag: jeweils von 9 bis 11 Uhr, von 12 bis 14 Uhr, von 15 bis 17 Uhr und von 18 bis 20 Uhr kann im Hallenbad wieder geschwommen werden. In den Zwischenzeiten wird entsprechend gereinigt und desinfiziert. Wegen der wöchentlichen Grundreinigung ist das Bad wie üblich am Montagvormittag geschlossen.

Aufgrund der Corona-Bestimmungen des Landes sind maximal 53 Badbesucher zugelassen. Alle Becken, inklusive des Planschbeckens, sind geöffnet. Allerdings müssen die Dampfgrotte und die Aquacross-Anlage geschlossen bleiben. Zudem musste die Haus- und Badeordnung ergänzt werden.

Die wichtigsten Regeln im Überblick:Grundsätzlich gilt die Abstandsregel mit einem Mindestabstand von 1,5 Metern. Kann der Abstand nicht eingehalten werden, etwa im Foyer und im Umkleidebereich, besteht Maskenpflicht.Das Duschen vor dem Baden ist unter Einhaltung der Abstandsregel erlaubt. Nach dem Baden sind Duschen und Föhnen nicht möglich.Für Kinder unter zehn Jahren ist die Begleitung eines Erwachsenen erforderlich. Abstandsmarkierungen, ausgestellte Informationen sowie die Hinweise des Bäderpersonals sind zu beachten.

Mit Beginn des Schulunterrichts Mitte September werden die Schulen und Vereine das Bad mitnutzen. Da ein Parallelbetrieb mit der Öffentlichkeit unter den gegebenen Rahmenbedingungen nicht umsetzbar ist, wird der Badebetrieb an den Vormittagen von Montag bis Freitag weitestgehend nicht möglich sein. Aktuelle Informationen sind zum gegebenen Zeitpunkt der Homepage zu entnehmen.

Bäderleiter Joachim Ragg: "Es ist eine außergewöhnliche Situation, wie ich sie selbst noch nicht erlebt habe. Wir haben uns sehr viele Gedanken gemacht, wie wir den Betrieb sinnvoll gestalten. In den ersten Wochen werden wir mit unseren Badegästen gemeinsam Erfahrungen sammeln und dort, wo es uns geboten scheint, gegebenenfalls nachsteuern. Mein Team freut sich auf jeden Fall darauf, dass es jetzt endlich wieder losgeht."

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.