Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Auge in Auge mit dem Betonkopf

Von

Von Karin Zeger

Schramberg-Tennenbronn. Bis Ende November zeigt Ulrike Balkau im "Kunsthaus" von Petra Benzing in der Hauptstraße einen Querschnitt ihrer Werke. Anlass ist das 25-jährige Bestehen des Ladengeschäfts.

Vom klassischen Blumen-Fachgeschäft zum "Kunsthaus" hat sich das Ladengeschäft von Petra Benzing in den vergangenen 25 Jahren entwickelt. Als die Floristin am 14. April 1989 ihr Geschäft in der Hauptstraße 43 zum ersten Mal aufgeschlossen hat, fanden sich noch hölzerne Weinregale und Lebenmittelschränke im Stil der 1960er-Jahre an den Wänden. Diese stammten von der Familie Stockburger, die bis dahin einen Lebensmittelladen in diesen Räumen betrieben hatte.

Nach und nach veränderte die engagierte Geschäftsfrau die Räumlichkeiten und füllte diese immer mehr mit ausgefallener Kunst, teils aus eigener Herstellung, teils von regionalen Künstlern. Zu ihrem 25-jährigen Bestehen erfüllte sie sich einen Traum und lud verschiedene Künstler ein, sich bei ihr zu präsentieren.

Die Skulpturen der Tennenbronner Künstlerin Ulrike Balkau zogen nun von ihrer Werkstatt in der Hauptstraße 34 ins Haus 43 zu Petra Benzing.

Solch kurze Anfahrtswege gibt es allerdings selten. Immer mehr sind die Werke von Ulrike Balkau überregional ausgestellt, unter anderem in Baden-Baden oder im Elsass.

Könnte das Material und der Werkstoff nicht unterschiedlicher sein, so findet man doch Parallelen zwischen ihren Betonköpfen und -stelen sowie der blumigen Kunst von Benzing: Die natürliche Floralkunst ist vergänglich, temporär. Auch die Balkau-Skulpturen zeugen von dieser Vergänglichkeit, von der Alterung. Diesen Effekt erzeugt Balkau durch das Überarbeiten mit Eisen, Kupfer und manchmal Bronze.

"Mein Kunsthaus soll ein Ort der Begegnung werden", erzählt Petra Benzing. Zu dieser Philososphie gehört auch, dass sie weiterhin ganz unterschiedliche Veranstaltungen plant. Neben Ausstellungen denkt sie auch an Lesungen. "Jeder, der an Kunst und an schönen Dingen Interesse hat, ist bei mir willkommen – gerne auch einfach auf ein Schwätzchen oder einen Kaffee."

Weitere Informationen: www.ulrikebalkau.jimdo.com www.petrabenzing@jimdo. com

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Karin Zeger

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading