Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Auch Angela Merkel gesehen

Von
Die Schramberger Schüler besuchen das Brandenburger Tor. Foto: Schule Foto: Schwarzwälder Bote

Fünf erlebnisreiche Tage haben die Schüler und Lehrer der Kooperationsklasse eins der Peter-Meyer-Schule Schramberg in der Hauptstadt Berlin verbracht.

Schramberg. Nachdem die Schüler angereist waren, ließen sie den Abend mit einem Blick über die Stadt, vom Berliner Fernsehturm, ausklingen. Der zweite Tag begann mit einem Besuch in der Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen. Am Abend feierten die Schüler bis tief in die späten Abendstunden in der Diskothek Matrix.

Der Mittwoch sollte laut Mitteilung öder ereignisreichste Tag werden. So ging es los mit dem Besuch des Bundestags, bei dem die Schüler sogar bekannte Politiker wie Angela Merkel und Horst Seehofer sehen konnten. Anschließend spazierten die Schüler vorbei am Brandenburger Tor, entlang des Holocaust Mahnmals hin zur Mall of Berlin. Gegen Abend machten die Schüler eine Schifffahrt auf der Spree. Um den Tag abzurunden ging es weiter nach Kreuzberg in den Viktoriapark und letztlich zu einem gemeinsamen Abendessen.

Am Donnerstag begann der Tag in der Bernauer Straße. Anschließend konnten sich die Schüler bei "Madame Tussauds" mit Prominenten ablichten lassen. Von dort aus ging es weiter zum Kurfürstendamm. Am Nachmittag schlenderten die Schüler durch die Hackeschen Höfe. Den letzten Abend in Berlin ließ die Gruppe bei einem gemütlichen Essen im Prenzlauer Berg enden.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Schramberg

Karin Zeger

Fax: 07422 9493-18

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading