Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schramberg Abschied und Begrüßung in einem

Von
Aileen Berberich (von links) mit Anne Nannen, Michaela Wedel, Susanne Gwosch und Claudia Schmid Foto: VHS Foto: Schwarzwälder Bote

Danke sagen, ins Gespräch kommen, verabschieden und willkommen heißen: So hat sich das gemeinsame Frühstück der Dozenten der Volkshochschule (VHS) Schramberg gestaltet.

Schramberg. Die heiße Anmeldephase für das Sommersemester der Volkshochschule (VHS) Schramberg hat begonnen. Erneut ist es gelungen, unter dem Schwerpunktthema "Wald" ein anspruchsvolles und qualifiziertes Programm anzubieten, heißt es in einer Mitteilung der VHS.

Dies sei jedoch nur durch die Zusammenarbeit mit einem Team von motivierten und engagierten Dozenten möglich.

Dafür Danke zu sagen war der Anlass für ein gemeinsames Frühstück am vergangenen Samstag. In lockerer Runde gab es die Möglichkeit, ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen. Gleichzeitig konnten sich sowohl die Dozenten, als auch die Kolleginnen der Volkshochschule und des Theaterrings von der bisherigen Leiterin, Susanne Gwosch, verabschieden und die Nachfolgerin Claudia Schmid kennenlernen.

Das Bildungsangebot der VHS Schramberg ist kundenorientiert und für jedermann offen, heißt es weiter in der Mitteilung.

Neben dem Angebot für Einzelinteressenten bietet sie auch individuell abgestimmte Schulungsmöglichkeiten für Unternehmen und Institutionen an. Es bestehen umfassende Kooperationen mit Kommunen, Unternehmen, Kulturträgern, Berufsverbänden und der Arbeitsagentur. Die Volkshochschule Schramberg setze auf Qualität. Sie sei deshalb nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zertifiziert.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.