Rund 750 000 Euro Zuschuss aus dem Entwicklungsprogramm ländlicher Raum fließen für den Bau der Festhalle in Tennnebronn, die beim Dorfweiher entstehen soll.Archiv-Foto: Dold Foto: Schwarzwälder Bote

Rund 1,4 von 4,5 Millionen Euro, die in den Landkreis Rottweil

Rund 1,4 von 4,5 Millionen Euro, die in den Landkreis Rottweil aus dem ELR-Programm fließen, gehen an zehn Projekte in Schramberg.

Schramberg-Tennenbronn (sw). Für die künftige Festhalle in Tennenbronn fließt über das Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) des Landes ein Zuschuss von 750  000 Euro. Weitere 46 750 Euro sollen zur Innenentwicklung an zwei weitere nicht näher bezeichnete Projekte in dem Stadtteil fließen. 238 000 Euro kommen zudem sieben Projekten zur Innenentwicklung im Stadtteil Waldmössingen zugute. Insgesamt, so Oberbürgermeisterin Dorothee Eisenlohr, werden in Schramberg zehn Projekte gefördert. Insgesamt liegen dieangestoßenen Investitionssummen für diese bei rund dem zehnfachen des angekündigten Zuschusses: Rund zehn Millionen Euro.

MdL Stefan Teufel (CDU) sieht das ELR-Programm als "wichtiges Instrument zur Stärkung und Weiterentwicklung unserer Kommunen im ländlichen Raum". Mit den Schwerpunkten Wohnen, Arbeiten, Grundversorgung und Gemeinschaftseinrichtungen würden zentrale Bereiche in den Blick genommen. Gerade vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie komme der Sicherstellung der Grundversorgung und der Unterstützung der Wirtschaft besondere Bedeutung zu.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: