Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schopfloch Wechsel im Pfarrbüro

Von
Pfarramtssekretärin Erika Bürkle (links) wurde nach fast 30 Jahren verabschiedet und ihre Nachfolgerin Yvonne Braun in ihr Amt eingesetzt. Foto: Kirchengemeinde Foto: Schwarzwälder Bote

Schopfloch-Oberiflingen. In der evangelischen Gesamtkirchengemeinde Oberiflingen ging eine Ära zu Ende. Erika Bürkle war fast 30 Jahre lang für die Gemeindeglieder als Pfarramtssekretärin in vielen Fällen die erste Ansprechpartnerin im Pfarrbüro. Mit insgesamt vier Pfarrern hat sie in dieser langen Zeit nacheinander zusammengearbeitet, wie die Kirchengemeinde mitteilt. Nun wurde sie im Gottesdienst verabschiedet.

Pfarrer i. A. Günter Blatz, der erst seit September in Oberiflingen ist, dankte Erika Bürkle für die wertvolle Unterstützung bei der Einarbeitung in der Kirchengemeinde. Der stellvertretende Vorsitzende des Kirchengemeinderats, Hartmut Walz, der schon bei ihrer Wahl damals als junger Kirchengemeinderat dabei war, hob besonders Bürkles langjährige Erfahrung und ihren Überblick hervor und betonte, dass man sich immer auf sie verlassen konnte.

Im gleichen Gottesdienst wurde auch die neue Pfarramtssekretärin Yvonne Braun der Gemeinde vorgestellt und von Pfarrer i. A. Blatz in ihr Amt eingesetzt. Beim anschließenden Ständerling im evangelischen Gemeindehaus Pfarrscheuer konnten Mitarbeiter der Kirchengemeinde und Gemeindeglieder sich mit Bürkle über so manche Erlebnisse austauschen und ihre Nachfolgerin kennenlernen.

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.