Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schopfloch Wanderpokal bleibt in Unteriflingen

Von
Beim gemeinsamen Fleckenturnier der Sportvereine Schopfloch und Oberiflingen holten sich im Endspiel die "Berghüpfer II" (rechts) mit 4:2 gegen die "Flecka-Deifel" (links). den Wanderpokal. Mit im Bild SVO-Vorsitzender Andreas Weigand (rechts). Foto: Ade Foto: Schwarzwälder-Bote

"Drei Tage Sport und mehr" hieß es auf dem Sportgelände in Oberiflingen. Sportlicher und geselliger Höhepunkt am Festwochenende zum 85-jährigen Bestehen des SVO war das Fleckenturnier der Sportvereine Oberiflingen und Schopfloch.

Schopfloch-Oberiflingen. Mit einem 4:2-Sieg sicherte sich die Mannschaft "Berghüpfer I" im Endspiel gegen die "Flecka-Deifel" aus Oberiflingen beim Fleckenturnier den Titel und den Wanderpokal. Damit bleibt der Pokal im Ortsteil Unteriflingen – im vergangenen Jahr hatten sich die "Berghüpfer II" den Wanderpokal geholt, und die "Flecka-Deifel" mussten sich schon damals mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Das Spiel um Platz drei gewann diesmal das Schopflocher Team "1. FC International" nach einem 5:1-Erfolg im kleinen Finale gegen die "Lattenbomber".

Zehn Mannschaften hatten sich am gemeinsamen Fleckenturnier beteiligt, das im Wechsel von den Sportvereinen Schopfloch und Oberiflingen ausgerichtet wird, und spielten um den von Bürgermeister Klaas Klaassen gestifteten Wanderpokal. Bereits am ersten Tag kristallisierten sich die besten Teams mit teilweise deutlichen Siegen heraus. Jeweils 4:0 gewannen die "Schlossbergkicker", die "Flecka-Deifel" und der "1. FC International", 5:1 fiel der Erfolg der Titelverteidiger "Berghüpfer II" am ersten Spieltag aus. In den Halbfinalspielen sicherten sich die "Berghüpfer I" mit 3:2 gegen die "Lattenbomber" und die "Flecka-Deifel" mit 1:0 gegen den "1. FC International" den Einzug ins Finale. Zur Siegerehrung am Samstagabend sorgte der "Hüttenorgler" für Stimmung. Bürgermeister Klaassen und SVO-Vorsitzender Andreas Weigand übergaben Preise und Pokale.

Zum 20-jährigen Bestehen der Kinderturnstunden war der Sonntag als Familientag deklariert. Am Morgen gab es einen Gottesdienst im Festzelt und die Kinderkirche im Sportheim. Im Gottesdienst, den Pfarrer Matthias Steinhilber und Vikar Manuel Ritsch hielten, wurden die neuen Konfirmanden vorgestellt und bekamen Bibeln überreicht. Danach lud der Sportverein zum Mittagessen und später zu Kaffee und Kuchen ein.

Im Anschluss an den Gottesdienst gab es die Möglichkeit, den Wasserturm zu besichtigen, der heuer 50 Jahre besteht. Auf dem Sportplatz wurde ein Bambini-Blitzturnier ausgetragen. Nachmittags wurde eine Radtour zum Büffelhof in Dürrenmettstetten mit Besichtigung und Abstecher zum Mettstetter Turm angeboten. Auf dem Sportgelände erwartete die Kinder ein Spielmobil, und nachmittags gab es ein Beachvolleyball-Jubiläums-Juxturnier.

Das Ergebnis des Fleckenturniers: 1. "Berghüpfer I", 2. "Flecka-Deifel", 3. "1. FC International", 4. "Lattenbomber", 5. "Berghüpfer II", 6. "Schlossbergkicker", 7. "Bunte Mischung", 8. "Sturmtrupp Heckenschenke", 9. "Dynamo Tresen", 10. "Das weiße Ballett".

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.