Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schonach Zwei Strecken mit einer "grandiosen" Aussicht locken

Von
"Rund um den Rohrhardsberg" lockte viele auf die malerische Strecke. Foto: Schwarzwälder-Bote

Schonach. Zum 43. Internationalen Wandertag hatte der Skiverein Rohhardsberg (SVR) am Wochenende eingeladen. Bei herrlichem Wanderwetter fanden wieder etliche Besucher, auch aus Frankreich und der Schweiz, den Weg zum Skilifthaus. Und das sollte sich lohnen. Der SVR-Vorsitzende Siegfried Burger schwärmte von den zwei verschieden langen Strecken, die grandiose Ausblicke in herrlicher Natur boten.

Die sechs Kilometer lange Strecke führte vom Start- und Zielpunkt am Skilifthaus Rohrhardsberg hinunter zum Parkplatz Sauermatte über den Farmbauern-Hof zur hinteren Vogte. Von hier aus ging es steil hinab zum Hummelloch und von dort aus dem Wanderweg oberhalb der L 109 zur Mühlebühlbrücke. Danach ging es wieder steil hinauf über den Jägerpfad zum Ziel.

Der Zehner zweigte an der hinteren Vogte ab, ging vor bis ans Herrenkreuz auf der Wolfbauernhöhe und von hier über den Hohlenbach auf den Eschenbühl. Hier ging es hinunter ins Turntal und wieder hinauf Richtung Gitschbühl zurück Richtung Wolfbauernhof. Über die Feldern ging es hinunter zum Hummelloch, hier traf man die Sechs-Kilometer-Strecke wieder und wanderte zurück zum Ziel. Ein Kontrollposten auf dem Sechser und zwei auf dem Zehner sorgten unterwegs nicht nur für Kontrollstempel, um am Ende die begehrte Wandernadel zu erhalten, sondern auch für Verpflegung und Getränke zwischendurch.

Rund 130 Wanderer kamen am Samstag etliche mehr waren es nochmals am Sonntag. Viele Besucher zog am Samstag auch wieder der Feldgottes-Dienst an, der dieses Jahr von Pfarrer Lutz Bauer aus Furtwangen, in Vertretung von Pfarrer Ockert, geleitet und von den Alphornbläsern Schönwald musikalisch umrahmt wurde. Und natürlich lockten die Highland-Games ebenfalls wieder viele Zuschauer auf den Festplatz beim Skilifthaus.

Die SVR-Mitglieder sorgten gut für ihre Gäste. Ein großes Angebot an Speisen und verlockenden Kuchen ließ keinen Hunger zu. Für musikalische Unterhaltung sorgte am Samstagabend DJ Michael, am Sonntag war Alleinunterhalter Bernhard an der Reihe. Den Abschluss fanden die Wandertage "Rund um den Rohrhardsberg" mit einer Verlosung, die mit tollen Reise- und Einkaufsgutscheinen sowie attraktiven Sachpreisen lockte.

Ihre Redaktion vor Ort Triberg

Christel Börsig-Kienzler

Fax: 07722 86655-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.