Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schonach TTC mit viel Idealismus und Spaß gegründet

Von
Erich Nock ist tot. Foto: Archiv Foto: Schwarzwälder-Bote

Schonach (bk). Erich Nock ist tot. Der ehrenamtlich engagierte Schonacher starb kurz vor seinem 88. Geburtstag, den er am heutigen Donnerstag gefeiert hätte. Mit den Angehörigen trauert auch der Tischtennisclub (TTC) Schonach um den Verstorbenen. Er verliert mit ihm seinen Ehrenvorsitzenden, der seit ein paar Jahren auch Träger der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg war.

Mit viel Idealismus und Spaß an der Sache hatte Nock einst im Jahr 1949 den TTC gegründet. "Wir hatten keine Halle und so trainierten wir in verschiedenen Räumlichkeiten, unter anderem auch im Hotel Rebstock oder im Kinosaal des Gasthauses Schwanen. Dort konnte man wenigstens zwei Spieltische aufstellen, bis wir später in der alten Turnhalle trainieren konnten", erinnerte sich Nock 2007 in einem Gespräch mit dem Schwarzwälder Boten, nachdem er das Amt des Vorsitzenden nach 57 Jahren an seinen Stellvertreter Lothar Schmetzer abgegeben hatte.

Nock wusste noch genau, dass er für die ersten Trikots "seines Vereins" mit dem Motorrad nach Villingen gefahren war, um sie abzuholen. Anhand archivierter Vereinsgeschichte berichtete der Initiator des erfolgreichen TTC unserer Zeitung über Erfolge und die Umstände, unter denen man vor über einem halben Jahrhundert seiner Freizeitaktivität nachging.

Zwölf Jahre lange gehörte der TTC dem Turnverein als eigene Abteilung an, bevor er im Jahr 1963 erneut als eigenständiger Verein in Erscheinung trat. 1957 wurden die Kreismeisterschaften in Schonach ausgetragen, nachdem sie zwei Jahre zuvor in Triberg stattfanden.

Mit dem katholischen Jugendverein, der sich ebenfalls dem TTC anschloss, konnten junge Mannschaften gebildet und mit viel Können den Gegnern gegenüber getreten werden. Erfolgreich bei Kreis-, Bezirks- und Verbandsmeisterschaften sowie bei Freundschaftsspielen und sonstigen Wettkämpfen glänzte der TTC lange Zeit.

57-jähriges Engagement für "seinen Verein"

Der Erhalt und die Verbesserung des Vereins lagen Nock stets sehr am Herzen. Als der gelernte Schnitzer 1967 auch zum Spielleiter Bezirk Schwarzwald gewählt wurde und mit dem Sportbund zusammenarbeitete, musste er teilweise die Spiele von bis zu sieben Staffeln koordinieren.

Neben der Auszeichnung des südbadischen Verbandes mit der goldenen Ehrennadel bekam der begeisterte Tischtennisspieler und langjährige TTC-Vorsitzende den ersten Sport-Ehrenbrief der Gemeinde Schonach verliehen und den Golddukaten der Gemeinde als TTC-Gründer und verdienter Sportler.

Über sein langjähriges Engagement für den Tischtennissport hinaus war Nock zudem viele Jahre als Hausmeister der Sporthalle für die Gemeinde Schonach tätig und auch jahrelang aktives Mitglied im katholischen Kirchenchor.

Der Rosenkranz wird am heutigen Donnerstag um 18 Uhr in der Pfarrkirche gebetet. Die Beerdigung findet am morgigen Freitag ab 14 Uhr auf dem Schonacher Bergfriedhof statt. Danach ist das Seelenamt in der Pfarrkirche St. Urban.

 
 

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading