Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schonach Mit Flugsimulatoren in die virtuelle Welt eintauchen

Von
Ein VR-Gerät wird vorbereitet (linkes Bild). Das Team vom modicap-VR-Point führt die Fußballerinnen Laura Benkarth (mittleres Bild, zweite von links) und Melanie Behringer (dritte von links) in die "virtuelle Welt" ein. Melanie Behringer ist mit einem virtuellen Gleitschirmflug über Schonach unterwegs (rechts).Fotos: Kaltenbach Foto: Schwarzwälder Bote

Schonach. Der Landesliga-Trainer des FC Teutonia 09 Schonach, Alex Fischinger, ist immer für eine Überraschung gut. Anfang der Woche brachte er zwei Profi-Fußballerinnen mit nach Schonach: Laura Benkarth, Torhüterin der deutschen Frauen-Nationalmannschaft, und Melanie Behringer, Mittelfeldstürmerin beim FC Bayern.

Zunächst stand ein Frühstück in lockerer Runde beim "Moosi Lesecafé" in der Schonacher Ortsmitte auf dem Programm. Danach ging es recht spontan für die Fußballdamen und ihren Begleiter in den benachbarten "mr.modicap-VR-Point" Schwarzwald. Inhaber Bernd Kaltenbach führte die beiden Profi-Fußballerinen selbstredend gerne in die "virtuelle Welt" ein.

Auf den Flugsimulatoren konnte Laura Benkarth ihre Körperfitness und Flugkünste unter Beweis stellen. Ein echtes Flugerlebnis in VR, staunte Laura. Melanie Behringer dagegen genoss einen virtuellen Gleitschirmflug über Schonach.

Zum Abschluss bedankten sich die Besucherinnen bei Bernd und seiner Mitarbeiterin Sarah für die VR-Erfahrung.

Unter strengsten Hygienevorgaben und dem Staunen von Alex Fischinger, der bekennender Flugängstler ist, wurde der Spontanbesuch zum absoluten Erlebnis, "das es so im süddeutschen Raum nur in Schonach gibt", wie Kaltenbach gegenüber dem Schwarzwälder Boten begeistert betont.

Artikel bewerten
2
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.