Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schonach Achtsam und ruhig in der Natur unterwegs

Von

Schonach. Der nächste Termin für das Waldbaden steht bevor. Dabei kann Waldbaden mit der geprüften Kursleiterin und Therapeutin Petra Hettich erlebt werden. Es stammt aus Japan und heißt dort "Shinrin Yoku", ist wissenschaftlich untersucht und als Vorbeugemaßnahme gegen stressbedingte Krankheitserscheinungen anerkannt, wie mitgeteilt wird.

Es bedeutet: "Die Waldatmosphäre einatmen". Das habe nichts mit dem Bad in der Wanne zu tun, es werden auch keine hölzernen Zuber im Wald aufgestellt oder dergleichen, heißt es. Die Heilkraft des Waldes werde mit allen Sinnen erlebt: riechen, tasten, hören, schauen und schmecken.

Es gibt verschiedene Stationen, an denen – teilweise gemeinsam, teilweise jeder für sich – unterschiedliche Wahrnehmungsübungen durchgeführt werden. Man sei achtsam und langsam unterwegs. Die Gespräche werden auf das absolut Notwendige reduziert, so die Veranstalter.

Anmeldung beginnt bald

Die Tour beginnt am Dienstag, 8. September, um 14 Uhr direkt am Sigmundenhof, Grub 3 in Schonach. Die Anmeldung ist bis Montag, 7. September, 12 Uhr direkt bei Petra Hettich, Sigmundenhof unter Telefon 07722/66 53 oder 0176/39 87 46 48 möglich. Die Wegstrecke beträgt drei Kilometer mit der Schwierigkeit "leicht". Die Kosten betragen 15 Euro pro Person. Die Wanderung findet ab fünf Teilnehmern bis maximal zehn Personen statt.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.