Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schonach Abgänger dichten, singen und tanzen

Von
Die Preisträger: Carina Maria Rombach, Philipp Fleig, Jonas Schneider, Katharina Kaiser, Felix Hettich, Caroline Kuner, Kim Laufer, Mario Schätzle, Carina Rombach, Melanie Feiertag, Kathalina Heng, Felix Rombach, Florian Duffner, Alexandra Hehl. Fotos: Eberl Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Claudius Eberl Schonach/Triberg. Das Ende einer Ära wurde am Freitag im Schonacher Haus des Gastes eingeläutet: 35 junge Frauen und Männer des Schwarzwald-Gymnasiums Triberg bekamen beim Abi-Ball ihre Zeugnisse überreicht – das langjährige Kapitel Gymnasium ist für sie damit beendet. Schulleiter Gerhard Dessecker freute sich in seiner Ansprache, dass alle 35 Abiturientinnen und Abiturienten, die zur Prüfung angetreten waren, auch bestanden hatten. Der Noten-Durchschnitt betrug 2,3 (wir berichteten). "Verglichen mit dem Landesdurchschnitt ist das ganz in Ordnung". Vor allem in Anbetracht dessen, dass elf von 35, mit einer Eins vor dem Komma abgeschnitten hatten. Schulbeste war dabei Kathalina Heng, die Schonacherin machte ihr Abitur mit 1,4.

Dessecker empfahl den "Ehemaligen" nun etwas durchzuatmen bevor es dann weitergeht mit Ausbildung oder Studium. Gewappnet dafür seien alle und da sich die wirtschaftliche Situation gebessert habe und man wieder Fachkräfte suche, sei das eine gute Chance. "Machen Sie etwas aus sich – geben Sie Familie, Gesellschaft und Staat etwas davon zurück, dass sie Ihnen gegeben haben und noch geben werden!"

Desseckers Dank galt denjenigen, die sich im Laufe der Schulzeit für Mitschüler und Schule eingesetzt hatten, sei es als Klassensprecher, Schulsprecher oder in der SMV (Schülermitverwaltung).

Weiter ging es mit der Vergabe der Preise. Diese wurden von Tribergs Bürgermeisterstellvertreter Friedhelm Weber, der Leiterin der Jugend-Musikschule Triberg, Beate Adam, vom Vorsitzenden des Freundeskreis des Schwarzwald-Gymnasiums, Wolfgang Schyle, Bernhard Stiefel vom Rotary-Club, Bernhard Fabry vom Lions-Club sowie von Rudolf Kastner, Vorstandsvorsitzender der EGT Triberg, verliehen. Die Lehrkräfte Johannes Gödel und Christian Fecker-Braun übergaben Preise für die Fächer Deutsch und Chemie.

Nach einer Stärkung in Form eines Buffets übernahmen dann die Schüler das Programm. Durch selbiges führten gekonnt charmant und amüsant Sabine Kastner und Jonas Schneider. Es wurden alle Kurse vorgestellt. Für Deutsch gab es ein Gedicht, dass die Gedanken der beiden Deutschlehrer in Worte fasste, Englisch wurde durch einen Tanz gezeigt, ebenso wie Chemie – hier tanzten die Moleküle. Der "Chor der Engel" stellte Religion vor und für Mathematik hatte man sich ein Lied ausgedacht – "No Love for Mathe". Und auch für das Fach Musik gab es ein Lied, stimmgewaltig vorgetragen von Alexandra Hehl, begleitet von Chor und Klavier.

Natürlich gab es für alle Lehrer auch ein Präsent. Und – sehr nett von den Schülern – auch für die Elternsprecherinnen hatten sie ein Geschenk parat. Katharina Kaiser sprach für die Schüler. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge feierte man diesen Abend. Gerne blicke man zurück auf viele schöne Augenblicke, doch nun sei man auch froh, dass man es geschafft habe. Den Programmabschluss bildete ein, ebenfalls selbst gedichtetes Lied. Schluss war aber für manch einen danach noch lange nicht – es ging an die Bar im Foyer.

Zahlreiche Schüler wurden beim Abi-Ball 2011 für herausragende Leistungen mit einem Preis belohnt.

Allen vorweg Kathalina Heng, die mit ihrem Notendurchschnitt von 1,4 das beste Zeugnis ihres Jahrganges schaffte. Sie erhielt von Bürgermeisterstellvertreter Friedhelm Weber die Auszeichnung des Schulträgers. Außerdem gab es für sie noch einen Preis der Studienstiftung des Deutschen Volkes und ein Online-Stipendium von e-follows.net und eine einjährige Mitgliedschaft der Deutschen Physikalischen Gesellschaft. Eine weiterer Preis der Studienstiftung des Deutschen Volkes ging an Jonas Schneider.

Online-Stipendien von e-follos.net gab es für Florian Duffner, Felix Hettich und Jonas Schneider. Mitgliedschaften der Deutschen Physikalischen Gesellschaft gingen an Florian Duffner und Mario Schätzle. Schulpreise für besondere Leistungen gingen an Florian Duffner, Felix Hettich und Jonas Schneider. Preise für besonderes außerunterrichtliches Engagement verliehen vom Freundeskreises des Schwarzwald-Gymnasiums gingen an Carolin Kuner, Carina Rombach, Alexandra Hehl, Jonas Schneider und Phillip Fleig.

Den Scheffelpreis für besondere Leistungen im Fach Deutsch erhielt Carina Maria Rombach.

Den Preis des Lions-Club Fréjus für besondere Leistungen im Fach Französisch erhielt Melanie Feiertag. Der Preis des Rotary-Clubs für besondere Leistungen im Fach Englisch und Spanisch ging an Florian Duffner. Für besondere Leistungen im Fach Mathematik verlieh die EGT Triberg Preise an Katharina Kaiser und Mario Schätzle.

Den Preis für besondere Leistungen im Bereich politische und ökonomische Bildung verlieh die EGT an Felix Rombach. Für besondere Leistungen in Chemie erhielt Katharina Kaiser den Preis der Gesellschaft deutscher Chemiker.

Ihre Redaktion vor Ort Triberg

Christel Börsig-Kienzler

Fax: 07724 94818-15

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.