Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schönwald Wörpel definitiv auf Platz eins

Von
Schönwalds Wahlleiterin Monika Ganter überzeugt sich am Freitagabend kurz vor Mitternacht, dass im Briefkasten am Rathaus nur "normale" Post eingeworfen wurde und nicht schon vor Beginn der Bewerbungsfrist Unterlagen von potenziellen Bürgermeister-Kandidaten.Foto: Kommert Foto: Schwarzwälder Bote

Schönwald. Seit Samstag, 29. August und bis spätestens Montag, 19. Oktober, 18 Uhr, können im Schönwälder Rathaus Bewerbungen zur Bürgermeisterwahl in Schönwald eingereicht werden.

Der erste Bewerber, der seine Unterlagen am Freitag kurz nach Mitternacht und somit am ersten, möglichen Bewerbungstag, am Samstag, in den Briefkasten des Rathauses warf, war Amtsinhaber Christian Wörpel. Kurz vor Mitternacht hatte Wahlleiterin Monika Ganter letztmals in den Briefkasten geschaut, um sicher zu gehen, dass sich darin keine zu früh eingereichten Bewerbungsunterlagen möglicher Kandidaten befinden (wir berichteten).

Am Montagmorgen um 7.30 Uhr öffnete Ganter wieder den Rathausbriefkasten und entnahm ihm die Unterlagen des parteilosen Rathauschefs. "Da bis dato einzig die Bewerbung von Herrn Wörpel einging, wird er nun definitiv auf Platz eins auf dem Stimmzettel zur Bürgermeisterwahl stehen", erläuterte Ganter auf Anfrage des Schwarzwälder Boten. Wären am Montagmorgen zwei oder gar mehrere Bewerbungen im Briefkasten gewesen, hätte laut Wahlleiterin das Los darüber entschieden, wessen Name ganz oben auf dem Stimmzettel am 15. November stehen wird.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Triberg

Christel Börsig-Kienzler

Fax: 07724 94818-15

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.