Unterstützung gibt es jetzt bei der Organisation von Impfterminen.Foto: pixabay Foto: Schwarzwälder Bote

"Wir freuen uns", so Bürgermeister Christian Wörpel, "dass wir nun auch

"Wir freuen uns", so Bürgermeister Christian Wörpel, "dass wir nun auch in ­Schönwald über den Sozialen- und Kulturellen Treffpunkt (SKT) Hilfe bei der Organisation von Impfterminen anbieten können."

Schönwald. "Gedacht ist dies vor allem für diejenigen, die keine Angehörigen haben, ganz alleine auf sich gestellt sind und mit der Anmeldung nicht zurechtkommen", informiert Wörpel weiter. "Allerdings kann auch der SKT nur über die offiziellen Wege Impftermine besorgen und hat keine Möglichkeit, auf schnellere Weise zu einem Termin zu kommen." Wie der SKT und die Gemeinde weiterhin mitteilen, kann auf Grund der aktuellen Hygiene- und Schutzvorschriften aber aktuell kein Fahrdienst mit angeboten werden. Der SKT könne lediglich eventuell Hinweise geben, wie – wenn eine Fahrt nicht privat machbar ist – der Transport noch organisierbar wäre. Der SKT ist telefonisch über die Handynummer 0157/39136803 Montag, Mittwoch und am Freitag von 10 bis 12 Uhr und 17 bis 18.30 Uhr erreichbar. "Alle Anliegen werden von den ehrenamtlich Tätigen des SKT selbstverständlich vertraulich bearbeitet", so die Vorsitzende Monika Maas. "Persönliche Daten werden, nur soweit wie für die Termineinholung erforderlich ist, aufgenommen." Allgemein gilt laut Gemeindeverwaltung Schönwald weiterhin für alle jeweils Impfberechtigten und Impfwilligen, dass Impftermine entweder online über www.impfterminservice.de beantragt werden können oder telefonisch über die Nummer 116117. Neu ist, dass Impfbereite auf Terminlisten aufgenommen werden und ein Rückruf der Vergabestelle erfolgt, sobald es freie Termine gibt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: