Vom Ortsausgang Schönwald aus wird die Kirnacher Straße auf rund 1,4 Kilometer Länge saniert. Die Sperrung kann bis zu sieben Wochen dauern. Foto: Hirschberger

Straße wird ab 1. April auf einer Länge von rund 1,4 Kilometern saniert. Kein Durchkommen bei Bauarbeiten.
 

Schönwald - Die Kreisstraße zwischen Schönwald in Richtung Oberkirnach wird ab dem 1. April auf einer Länge von rund 1,4 Kilometern saniert. Das gab das Landratsam gestern Nachmittag bekannt.

Zwischen fünf bis sieben Wochen soll der komplette Abschnitt für den Verkehr teilweise voll gesperrt werden, je nachdem, wieweit das Wetter Bauarbeiten möglich macht.

"Im Zuge der Fahrbahnerneuerung wird ein vorhandener Viehdurchlass saniert und eine Stützmauer erneuert, die durch einen Unfall beschädigt wurde. Zudem wird die Frostsicherheit der Tragschicht verbessert, indem neue Drainageleitungen verlegt werden" teilte das Landratsamt mit.

Baubeginn ist Dienstag, 1. April. Dann beginnt die Firma Kirchhoff aus Villingen-Schwenningen mit den Straßenbauarbeiten. "Eine örtliche Umleitung über Furtwangen/Rohrbach wird ausgeschildert" schreibt das Landratsamt. Ortskundige können auch über Triberg an ihr Ziel gelangen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: