Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Schönwald Größe des Schildes für das künftige Parkleitsystem passt

Von
So soll die Beschilderung des künftigen Parkleitsystems aussehen (rechts im Bild).Foto: Kommert Foto: Schwarzwälder Bote

Schönwald. Nicht in der Uhrmacher-Ketterer-Halle, sondern am "Wirtehäusle" traf sich der Gemeinderat in Schönwald. Bereits in der Sitzung vor der Sommerpause war das Thema "Parkleitsystem" auf den Tisch gekommen, um Besucher auf die kostenlosen Parkplätze im Dorf aufmerksam zu machen. Dieses war nun bei der Sitzung am Dienstag wieder Thema.

Seinerzeit hatten einige Ratsmitglieder auf die Anfertigung von beispielhaften Schildern gedrängt, damit man sich ein Bild von der Größe der Schilder wie auch der Schrift machen könne. Es war der Eindruck entstanden, dass die Schilder zu groß werden, obwohl die Verwaltung bereits kleinere Schilder als üblich vorschlug.

Vor Ort sprach Bürgermeister Christian Wörpel noch einmal die vorliegenden Fakten an, bevor Hauptamtsleiter Andreas Herdner gemeinsam mit Christof Hock vom Bauhof den kleinen Transporter und das angefertigte Schild in Stellung brachten. Dabei spielte es eine untergeordnete Rolle, dass dieses eigentlich von der Beschriftung her eher beim Klosterstüble angebracht werden sollte. Entscheidend waren Größe des Schildes und der Schrift.

Man machte noch darauf aufmerksam, dass die Einfahrt zur Tiefgarage des Kurzentrums zusätzlich gekennzeichnet werden müsse, ansonsten wurde nur der Wegfall eines Schildes in Höhe Holzfällerstube kurz diskutiert und beschlossen.

Zweites Schild vermeiden

Im Zuge der Beschilderung wird der große innerörtliche Wegweiser vor der Post auf die andere Seite der Einmündung verschoben, also in den Bereich vor dem einstigen Kurhaus Viktoria. Einstimmig wurde die Größe der Beschilderung angenommen, die Beschriftung soll beidseitig erfolgen, um ein zweites Schild zu vermeiden.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Triberg

Christel Börsig-Kienzler

Fax: 07724 94818-15

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.